Bezirksvertretung: Kalker Lokalpolitiker beraten über Verkehrsprobleme

Bürger und Politiker haben Vorschläge zur Verbesserungen eingereicht.

Verkehrsprobleme dominieren die Tagesordnung der nächsten Sitzung der Kalker Bezirksvertretung am Donnerstag, 22. Juni, um 17 Uhr im Bürgeramt neben dem Bezirksrathaus an der Kalker Hauptstraße. Da geht es zunächst um einen Eingabe aus der Bürgerschaft, mit der in Rath-Heumar die Einrichtung einer „echten“ Einbahnstraße in der Straße „Auf der Bitze“ gefordert wird.

In dem Zusammenhang soll auch für eine bessere Lenkung des Verkehrs in der Rather Schulstraße sowie „In der Hütte“ gesorgt werden. Auch für das Neubaugebiet im Bereich der Peter-Hagen-Straße und des Otto-Unger-Weg in Brück haben Bürger Vorschläge zur Regelung der vorgeschriebenen Geschwindigkeiten eingereicht.

Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern soll verbessert werden

Um die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrer zu verbessern, wollen die Bezirksvertreter über einen Antrag der CDU beraten, die eine Angleichung von Straßenniveau und Bürgersteig an der Kreuzung von Eiler Straße und Rösrather Straße in Rath-Heumar fordert.

Zudem soll über einen Vorschlag des FDP-Vertreters Fardad Hooghoughi diskutierte werden, der auf dem Rather Kirchweg und dem Brück-Rather-Steinweg die Installation einer Straßenbeleuchtung befürwortet. Darüber hinaus geht es in einem gemeinsamen Antrag um einen „Bus für Vingst“ sowie die Änderung der Linienführung der KVB-Buslinie 157 in Fahrtrichtung Ostheim. (NR)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta