Beyond-Meat-Aktie: Das schwache Wachstum im größeren Kontext

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Beyond Meat Burger
Beyond Meat Burger

Die Beyond-Meat-Aktie (WKN: A2N7XQ) hat zuletzt ein schwächeres Wachstum präsentiert. Alleine im letzten, vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020 kletterten die Umsätze um ca. 3,7 % im Jahresvergleich auf 101,9 Mio. US-Dollar. Das kann unzweifelhaft nicht der Anspruch der Wachstumsgeschichte sein.

Zumal die Beyond-Meat-Aktie eigentlich einen stärkeren und deutlich größeren Markt adressiert. Das Management möchte das Konsumverhalten nachhaltig verändern. Sich flexitarisch zu ernähren könnte demnach eine größere Bevölkerungsmenge betreffen. Das zeigt: Wenn eine kleinere Revolution gelingt, könnte sich das Wachstum deutlich beschleunigen.

Auch die aktuelle Marktkapitalisierung ist mit unter 9 Mrd. US-Dollar vergleichsweise gering. Aber ordnen wir das derzeitige Wachstum etwas näher ein. Es könnte sich insbesondere ein Rückblick auf vergangene Quartale anbieten. Sowie die Frage, ob Beyond Meat erneut in eine solche Wachstumsphase zurückfinden kann.

Beyond-Meat-Aktie: Das Wachstum im Vergleich

Wie wir jedenfalls mit Blick auf vergangene Quartale feststellen können, ist das Wachstum nicht nur schwach gewesen. Nein, sondern herausragend schwach. Zugegebenermaßen ist das dritte Quartal mit einer Steigerungsrate von ca. 3 % auf 94,4 Mio. US-Dollar ebenfalls nicht das Highlight gewesen. Der erweiterte Blick zurück offenbart jedoch auch gänzlich andere Wachstumsraten.

Im zweiten Quartal des letzten Jahres 2020 kletterten die Umsätze so beispielsweise noch um 69 % im Jahresvergleich auf 113 Mio. US-Dollar. Das ist deutlich stärker gewesen. Im ersten Quartal lag das Wachstum hingegen noch bei 141 % und einem Umsatz von 97,1 Mio. US-Dollar.

Zahlen, die eines sehr deutlich unterstreichen: Die Beyond-Meat-Aktie ist derzeit einfach nicht in Topform. Wir können das natürlich einem gewissen COVID-19-Effekt und weniger Nachfrage im Restaurant-Geschäft zuschreiben. Trotzdem sind die Umsätze im zweiten Quartal sogar absolut höher gewesen als im dritten und im vierten Quartal. Eine absolut schwache Performance. Wobei Besserung in Sicht sein könnte.

Besserung ist jedoch auch absolut notwendig: Auf Basis der oben genannten Bewertungskennzahlen und den Umsätzen im vierten Quartal läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei ca. 22,5. Das ist alles andere als preiswert und dürfte ein gewisses Wachstum kurz- bis mittelfristig voraussetzen.

Woher zukünftiges Wachstum kommen könnte

Trotzdem gibt es Hoffnung für die Beyond-Meat-Aktie. Einerseits, weil COVID-19 in den nächsten Quartalen möglicherweise seinen Schrecken verliert. Der Lockdown dürfte nicht ewig halten und Restaurants könnten die Nachfrage und damit verbunden auch wieder das Wachstum ankurbeln.

Aber auch, weil das Management des Unternehmens zuletzt Deals mit PepsiCo, McDonald’s und Yum! Brands einfädeln konnte. Das zeigt, dass Besserung in Form eines Turnaround und neuen Wachstumspotenzials realistisch ist.

Wenn die Beyond-Meat-Aktie in ein deutlich zweistelliges bis vielleicht sogar dreistelliges Wachstum zurückfindet, so könnte die jetzige Bewertung wieder attraktiv sein. Zumal diese Chance mit einem größeren Marktpotenzial im Beginn ist zu starten.

The post Beyond-Meat-Aktie: Das schwache Wachstum im größeren Kontext appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Beyond Meat. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Beyond Meat Inc.

Motley Fool Deutschland 2021