Bewegender Abschied von Bradley

Bradley Lowery wurde in Hartlepool beigesetzt

Bewegender Abschied für Bradley Lowery: Der kleine Fan des FC Sunderland, der am vergangenen Freitag seinen Kampf gegen den Krebs verloren hatte und nur sechs Jahre alt wurde, wurde am Freitag beerdigt.

Seine tragische Geschichte hatte in den letzten Monaten den englischen Fußball bewegt. Der kleine Junge litt an Neuroblastom, einer seltenen Krebserkrankung, die häufig Kinder befällt. 

Berühmtheit hatte er im vergangenen März erlangt, als er beim WM-Qualifikationsspiel England gegen Litauen an der Hand seines Lieblingsspielers Jermain Defoe ins Wembleystadion eingelaufen und von 77.000 Zuschauern gefeiert worden war.


Tausende Menschen, darunter auch viele Größen des englischen Fußballs wie Ex-Sunderland-Trainer David Moyes, waren nun auch bei der Trauerfeier dabei. Viele trugen Trikots von Bradleys Lieblingsverein FC Sunderland.

Defoe, der sich mit einem emotionalen Post von seinem kleinen Freund verabschiedete, reiste sogar extra aus dem Trainingslager an und brach vor der Kirche in Tränen aus.

Der Angreifer trug zum Abschied ein ganz besonderes Shirt: Ein England-Trikot mit der Nummer sechs und dem Schriftzug "Bradley".