Bewegend: Coldplay erinnern an Chester Bennington

Bewegend: Coldplay erinnern an Chester Bennington

 

Gänsehaut-Moment beim Coldplay-Konzert in New Jersey: Die Mitglieder der britischen Band zollten dem verstorbenen Linkin-Park-Sänger Chester Bennington auf der Bühne Tribut. Dabei wurde es ziemlich emotional.

Bei einem Konzert in East Rutherford nahmen sich Coldplay Zeit, um gemeinsam mit ihren Fans dem erst kürzlichen verstorbenen Sänger Chester Bennington zu gedenken. Die Briten performten den Linkin-Park-Song "Crawling".

Zuvor wandte sich Coldplay-Frontmann Chris Martin an das Publikum und erklärte: "Von Zeit zu Zeit singen wir noch andere Lieder und das machen wir jetzt auch – ich hoffe, das ist in Ordnung. Es hört sich vielleicht nicht so toll an, aber es ist gut gemeint. Das ist für jeden, der jemanden vermisst. Das hier ist für die ganze Musikergemeinde."

GALERIE: So reagieren Stars auf den Tod des Linkin-Park-Sängers

Einen ersten Anlauf am Klavier unterbrach Chris Martin jedoch. "Ich weiß, dass das hier auf YouTube enden wird, deshalb will ich es richtig machen", begründete der Coldplay-Leadsänger, der mit seiner Performance die Zuschauer nichtsdestotrotz zu Tränen rührte – unter anderem auch Mike Shinoda.

GALERIE: Chester Benningtons Leben in Bildern

Der Linkin-Park-Bandkollege von Chester Bennington Mike Shinoda veröffentlichte kurz darauf einen Video-Mitschnitt auf Instagram und bedankte sich dort für die wunderschöne Hommage der britischen Band. Mike Shinoda schrieb: "Danke Coldplay! Ihr habt euch wunderschön angehört."

Chester Bennington nahm sich am 20. Juli 2017, dem Geburtstag seines verstorbenen Freundes Chris Cornell, das Leben. Er wurde nur 41 Jahre alt und hinterlässt eine Frau sowie sechs Kinder.

Video: Chester Bennington - Stars trauern um den Linkin-Park-Sänger: