Bewaffneter Raubüberfall auf Aubameyang

Heftiger Schock für Pierre-Emerick Aubameyang!

Der 33-Jährige wurde offenbar Opfer eines gewaltsamen Überfalls in seinem Haus in Castelldefels. Laut einem Bericht von El País ereignete sich die Tat am frühen Montagmorgen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zu La Liga)

Demzufolge seien mindestens vier Männer in den Garten des Gabuners geklettert, trugen Schusswaffen sowie Eisenstangen mit sich und schlugen den Barca-Stürmer.

Nach Angaben der Polizei bedrohten die Diebe neben Aubameyang auch dessen Frau Alysha Behague. Das Ehepaar sei gezwungen worden, einen Safe zu öffnen, aus dem laut Medienberichten Juwelen entwendet wurden. Mehrere Zeugen berichteten, dass die Räuber anschließend mit einem weißen Audi A3 die Flucht ergriffen.

Auch Lewandowski kürzlich überfallen

Fußball-Stars sind in Spanien in der jüngeren Vergangenheit wiederholt Opfer von Einbrüchen und Überfällen geworden. Normalerweise dringen Räuber aber in die jeweiligen Anwesen ein, wenn sie wissen, dass der Besitzer nicht zu Hause ist – wie es 2018 bei Jordi Alba der Fall war.

Auch Barca-Neuzugang Robert Lewandowski war erst kürzlich ausgeraubt worden: Dem Polen wurde eine wertvolle Uhr vom Arm gerissen, während er aus seinem Auto heraus Autogramme schrieb. Die Täter konnten anschließend gefasst werden, die Uhr wurde ebenfalls gefunden.