Bevor sie stirbt, spielt eine Frau ihrem Mann einen letzten Streich

Ein Paar, das sich noch über den Tod hinaus liebevoll neckte. (Bild: Facebook)

Sie waren ihr ganzes Leben zusammen, hatten denselben Humor und kämpften bis zum Schluss um ihre große Liebe. Dann aber starb die Frau an Krebs. Vier Jahre später hat ihr Mann entdeckt, womit ihn seine geliebte Frau noch über den Tod hinaus an der Nase herumführte.

Traurig und super lustig zugleich ist ein Tweet, den die Londoner Feuerwehrfrau Antonia Nicol vor wenigen Tagen absetzte und der bislang 132.000 Faves bekam und 40.000 Mal retweetet wurde. Zum Bild einer Topfpflanze schrieb sie: “Bevor meine Mum starb, gab sie meinem Dad die strikte Anweisung, die Pflanze im Bad zu gießen.”

Ein Scherz mit Hintergedanken

Daran habe sich ihr Vater sehr gewissenhaft gehalten. “Sie sieht immer noch so super aus, dass er beschlossen hat, sie auch in seine neue Wohnung umzuziehen.” Dort angekommen, stellte der Witwer fest, dass die Pflanze aus Plastik war! “Ich kann meine Mum kichern hören!”, beendet Nicol ihren Tweet.

Ihre Mutter hatte fünf Jahre gegen den Krebs angekämpft, bevor ihr Körper schließlich nicht mehr konnte. Ihr Geist aber war bis zum Schluss wach, und genau deshalb griff sie auch zu diesem letzten Streich, ist ihre Tochter überzeugt: “Weil er sich um die Pflanze kümmern musste, hatte mein Vater etwas zu tun.” Egal, wie traurig er war, einmal am Tag raffte er sich auf und kümmerte sich um die Pflanze.

Lesen Sie auch: Mutter will “Liebe”, doch ihre Kinder spielen ihr einen Streich

Antonia Nicol ist sich sicher, dass ihre Mutter sich wahnsinnig gefreut hätte zu hören, welch Resonanz ihr liebevoller Scherz hervorgerufen hat. Auch darin gleicht ihr ihr Ehemann: Um ein Foto zur Geschichte zu haben, hat er noch einmal zur Gießkanne gegriffen und seiner Plastikpflanze eine gehörige Portion Wasser gegönnt.