"Betrunkenes" Opossum in Schnapsladen entdeckt

"Betrunkenes" Opossum im Schnapsladen (Bild: emeraldcoastwildliferefuge/ Facebook)

Da hat offenbar einer zu tief ins Glas geschaut: Das "Emerald Coast Wildlife Refuge" postete das Foto von einem Opossum auf Facebook, das sich mutmaßlich einen Schluck aus einer Schnapsflasche genehmigt hatte. Zumindest ist das Tier neben einer Flasche in einer Box zu sehen. Doch was war passiert?

Wie es in dem Facebook-Beitrag heißt, wurde das Tier in einem Schnapsladen entdeckt. Ein Polizist habe das "betrunkene Opossum" dann in der Einrichtung abgegeben, um es medizinisch untersuchen zu lassen. Laut "The News-Herald" hatte ein Mitarbeiter aus dem Laden in Fort Walton Beach in Florida das desorientiert wirkende Tier zuvor neben einer zerbrochenen, leeren Flasche Alkohol entdeckt.

Doch wie es aussieht, hat das Opossum seinen Ausflug in den Schnapsladen ohne Schaden überstanden. Dem Bericht zufolge wurde es mit Flüssigkeit behandelt, um eine Alkoholvergiftung zu verhindern. Bereits wenige Tage später habe es sich wieder unauffällig verhalten, sodass es wieder in die Freiheit entlassen werden konnte.

Sicherlich zur Freude vieler Follower, wie die Kommentare unter dem Facebook-Beitrag zeigen. So bedankte sich beispielsweise eine Nutzerin explizit bei den Mitarbeiten von "Emerald Coast Wildlife Refuge" für ihren Einsatz.

Sehen Sie noch mehr tierische Schnappschüsse

Im Video: Nacktmull zur Krebsbekämpfung