Besuch beim neugeborenen Bruder: Prinzessin Charlotte zeigt sich königlich

An der Hand von Prinz William stolzierten Charlotte und George ins Krankenhaus. (Bild: AP Photo)

Eigentlich war es der große Tag ihres neugeborenen Bruders. Doch mit ihrem zauberhaften Auftreten stahl Prinzessin Charlotte dem jüngsten Nachwuchs der britischen Königsfamilie glatt die Show.

Prinz William und Herzogin Kate präsentieren der Welt ihren Nachwuchs. (Bild: AP Photo)

Die Briten jubeln: Gestern brachte Herzogin Kate ihr drittes Kind zur Welt. Schon wenige Stunden nach der Geburt durften auch die Geschwister George und Charlotte den neuen Familienzuwachs besuchen, dessen Name noch unbekannt ist. Mit Papa William an der Hand ging es für die beiden ins St. Mary’s Hospital.


Wir wissen alle, wer der wahre Star in dieser Familie ist.

Der kurze Weg vom Auto zum Krankenhaus wurde dabei zum royalen Catwalk. Denn Charlotte legte in einem bezaubernden blauen Kleid einen gekonnten Auftritt hin. Während Brüderchen George schüchtern lächelnd auf den Boden schaute, winkte die zweijährige Prinzessin strahlend den Fans und Fotografen zu. Bevor das Trio hinter der Tür des Lindo Wings verschwand, drehte sich der kleine Medienprofi sogar noch einmal um und schenkte den Beobachtern einen letzten „Royal Wave“ (dt. königliches Winken). Zuckersüß!

Die kleine Prinzessin schreibt übrigens schon Geschichte. Die Zweijährige ist der erste weibliche Royal, der trotz der Geburt eines Jungen seinen Platz in der Thronfolge behält. Charlotte bleibt auf Platz vier, während ihr frischgebackener Bruder auf Platz fünf rangiert. Grund dafür ist der „Succession to the Crown Act“, der in Großbritannien im Jahr 2013 geändert wurde. Von nun an kann ein männlicher Nachkomme den Platz seiner weiblichen Verwandten nicht aufgrund seines Geschlechts einnehmen.