Best of Berlin: Das sind die besten Wellness-Oasen Berlins

Von Trübsinn keine Spur: In einem der drei Pools im „vabali spa“, das auf 20.000 Quadratmeter auch elf Saunen und Dampfbäder bietet, kommen Entspannungssuchende auf ihre Kosten

Lichtenberg: Auszeit in Sauna und im Fitnessstudio

Bild Nr. 1:
Peelingmassage im „Vienna House Andel’s Berlin“ Andel’s

Die Auszeit beginnt beim Betreten des 550 Quadratmeter großen Spas im 2. Stock. Frischer Tee, Bademäntel, Handtücher und Schläppchen stehen bereit. "Es gibt eine Bio- und eine finnische Sauna, ein Dampfbad, einen Whirlpool, eine Außenterrasse, einen Ruheraum und ein Fitnessstudio", sagt Spa-Managerin Wiebke Trautvetter.

Urban City Spa by Vienna House im Hotel "Vienna House Andel's Berlin", Landsberger Allee 106, Mo.–Sbd. 10–22, So./Feiertage 9–20 Uhr, Tageskarte 30, 3 Stunden 20 Euro, Tel. 4530 53 24 01, www.viennahouse.com

Moabit: Textilfreie Wellness mit balinesischem Touch

Der "vabali spa" ist eine Insel der Ruhe mit balinesischem Flair unweit des Hauptbahnhofs. Auf 20.000 Quadratmetern kann man in elf Saunen und Dampfbädern, drei Poolanlagen und Ruhebereichen entspannen – übrigens textilfrei. Demnächst auf noch mehr Fläche. "Bis Sommer 2018 erweitern wir um 1500 Quadratmeter", so Geschäftsführer Cornelius Riehm. Geplant sind zwei weitere Warmwasserbecken, zwei Aufgusssaunen und Ruheräume.

vabali spa, Seydlitzstr. 6, tägl. 9–24 Uhr, 4.12. bis 23 Uhr, 2-Stunden-Karte ab 21,50 Euro, Tel. 911 48 60, www.vabali.de

Spandau: Warmer Pool mit Zugang ins Freie

Bild Nr. 1:
Eine der Saunen im Meridian Spa & Fitness in Spandau Meridian Spa

"Das vielfältige Wellness-Angebot steht nicht nur Mitgliedern offen, sondern allen, die sich eine kleine Auszeit gönnen möchten", sagt General Manager Slobodan Simunovic. Neben dem Pool mit direktem Zugang ins Freie gibt es finnische Sauna, Heu-Kräuter-Sauna, Dampfbad oder Saunarium...

Lesen Sie hier weiter!