Bestätigt: VfL Wolfsburg will Renato Steffen vom FC Basel

Die Wölfe wollen auf der offensiven Außenbahn nachlegen und sind in der Schweiz fündig geworden. Renato Steffen hat das Interesse geweckt.

Bundesligist VfL Wolfsburg hat Interesse an einer Verpflichtung von Angreifer Renato Steffen. Sportdirektor Olaf Rebbe bestätigte dem Sportbuzzer, dass die Niedersachsen an einem Transfer des 26-Jährigen vom Schweizer Top-Klub FC Basel arbeiten.

Rebbe sagte: "Das ist ein sehr interessanter Spieler, wir befinden uns in Gesprächen mit dem FC Basel." Damit bestätigte er übereinstimmende Meldungen des kicker und der Basler Zeitung, die vom Werben Wolfsburgs berichtet hatten.

Steffen steht beim FC Basel bis 2020 unter Vertrag

Beim VfL könnte Steffen den Platz von Paul-Georges Ntep einnehmen. Der Franzose steht nach nur einem halben Jahr in der Bundesliga vor einer Rückkehr nach Frankreich. OGC Nizza soll Interesse an dem Flügelspieler haben.

Renato Steffen spielt seit Januar 2016 für den FC Basel. Er kam damals für 1,2 Millionen Euro Ablöse von den Young Boys. In der laufenden Saison lieferte er bisher sieben Scorerpunkte in 27 Pflichtspielen. Sein Vertrag beim FCB läuft noch bis 2020.