Bestätigt: Der FC Southampton will Theo Walcott vom FC Arsenal

Nach Cenk Tosun schlagen die Toffees erneut auf dem Transfermarkt zu: Aus London kommt wohl ein ehemaliger Nationalspieler Englands.

Trainer Mauricio Pellegrino hat bestätigt, dass der FC Southampton Interesse daran hat, den englischen Nationalspieler Theo Walcott vom Premier-League-Rivalen FC Arsenal zu verpflichten.

Walcott startete einst seine Laufbahn bei den Saints, ehe er 2006 für umgerechnet 10,5 Millionen Euro zu Arsenal wechselte. Dort ist er aktuell kein Stammspieler, sondern meist nur Edelreservist. In dieser Saison absolvierte er nur fünf Partien in der Premier League und stand dabei nie länger als 19 Minuten auf dem Platz.

Southampton hat nach dem van-Dijk-Verkauf viel Geld zur Verfügung

Southamptons Trainer Mauricio Pellegrino sagte bei Sky Sports: "Ich habe über ihn gesprochen. Er ist ein guter Spieler. Ich weiß nicht, wie die Verhandlungen laufen. Aber bei diesem Markt ist er ein Spieler, der viele Möglichkeiten hat. Für uns ist das nicht leicht."

"Hoffentlich können wir jemanden holen, der uns dabei hilft, stärker zu werden", so Pellegrino weiter: "Das ist unser Ziel. Wir wissen, dass es ein schwieriger Markt ist, aber wir arbeiten daran."

Die Kriegskasse des Pellegrino-Klub ist nach dem Verkauf von Abwehrspieler Virgil van Dijk an den FC Liverpool für rund 80 Millionen Euro Ablöse jedenfalls prall gefüllt.