Bestätigt: Aleksandr Golovin wechselt von ZSKA Moskau zur AS Monaco

Bei der WM war Aleksandr Golovin der Shootingstar im russischen Team. Nun wechselt er nach Frankreich zu AS Monaco.

Frankreichs Vizemeister AS Monaco hat das Rennen um Aleksandr Golovin von ZSKA Moskau gewonnen. Der Mittelfeldspieler verkündete den Transfer auf der vereinseigenen Homepage höchstpersönlich: "Ich bin sehr glücklich, bei Monaco unterschrieben zu haben."

"Das ist ein neues Abenteuer für mich, dass ich mit großen Ambitionen angehe", so Golovin weiter. Er freue sich bereits, seine neuen Teamkameraden kennenzulernen, schließt sein Statement.

Auch Arsenal und Chelsea waren an Golovin dran

Bei der WM sorgte der 22-Jährige für Furore. Auf dem russischen Weg ins Viertelfinale war er einer der Schlüsselspieler, erzielte einen Treffer und bereitete zwei weitere vor. Erst Im Elfmeterschießen musste man schließlich gegen Kroatien die Segel streichen.

Neben Monaco waren auch der FC Arsenal und der FC Chelsea an Golovin dran . Zahlen muss der Klub aus dem Fürstentum für den Youngster knapp 30 Millionen Euro , Moskau wird zudem an einem möglichen Weiterverkauf mitverdienen.

Vasilyev: Monaco hat Golovin schon vor der WM beobachtet

"Wir sind stolz, dass wir ihn bekommen haben", sagte Monacos Vizepräsident Vadim Vasilyev, der außerdem hinzufügte: "Er ist ein talentierter, junger Spieler, der sein Können bei der WM unter Beweis gestellt hat. Wir haben ihn aber auch schon davor beobachtet."

Monaco biete Golovin nun das beste Umfeld, um sich auch in Zukunft zu verbessern: "Er hat bereits Erfahrung und trotz der großen Konkurrenz von den besten europäischen Vereinen, hat sich Aleksandr für Monacos sportliches Projekt entschieden, das ihm die richtigen Voraussetzungen geben wird, um auch weiterhin zu wachsen", schloss Vasilyev sein Statement.