...besser als die anderen.

Wer sich mit Finanzen fachlich auskennt kann spielerisch damit umgehen. Der (Shenzhen: 002631.SZ - Nachrichten) heutige Freitag bietet die letzte Chance, sich einen Namen als „Finanzberater des Jahres“ zu machen.

Das Wirtschaftsmagazin €uro sucht gemeinsam mit der GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung, den €uro Advisor Services, Softwareprofi EDISOFT, dem Fonds Finanz Maklerservice und Invesco AM Deutschland die besten Finanzberater Deutschlands. Der Wettbewerb ist für Finanzprofis ausgelegt und schafft einen anerkannten Qualitätsnachweis.

Der Weg ist das Ziel

Die Finanzberater treten virtuell in zwei Disziplinen gegeneinander an. Zum einen können sie im qualitativen Teil ihre Kompetenz in einem Wissenstest beweisen. Insgesamt sechs Fragebögen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten beantworten die Teilnehmer mit ihrem Fachwissen über Steuern, Altersvorsorge, Geldanlage und Versicherungen. 

Im quantitativen Teil des Wettbewerbs sind dagegen die Fähigkeiten als Portfoliomanager heraus gefordert. Es gilt, aus einem virtuellen Startguthaben das Beste heraus zu holen. Die Wettbewerber verfügen frei über ein Anlageuniversum von über 9000 Fonds und ETFs (Shenzhen: 395013.SZ - Nachrichten) und stellen daraus ein ausgewogenes Portfolio zusammen. In die abschließende Bewertung fließt die Rendite zu 70% ein, die Volatilität zählt 30%. 

Das Gesamtergebnis aus Depot- und Wissenstest entscheidet darüber, wer am Ende die Nase vorn hat und sich den Titel „Finanzberater des Jahres“ verdient. Die folgenden Plätze werden entsprechend in Reihenfolge ermittelt. Haben zwei Teilnehmer identische Ergebnisse, entscheidet das Los. 

Letzte Möglichkeit

Der Wettbewerb beginnt am 01.06.2017 und endet am 01.12.2017 mit der Abschlussbewertung der Portfolios. Die letzte Eingabe einer Order ist am 01.12.2017 vor der Cut-off-Time (10 Uhr) möglich. 

Teilnahmeberechtigt sind Anlageberater aus Banken und Sparkassen sowie hauptberufliche Finanzvermittler und Vermögensberater mit der jeweiligen gesetzlichen Erlaubnis (z.B. nach GewO (§ 34c, § 34d, § 34e, § 34f) sowie nach KWG (§ 32, § 64e) und Honorar-Finanzanlagenberater nach § 34h GewO. Gruppen, Firmen und Teams dürfen nicht teilnehmen. Pro Standort dürfen maximal vier Teilnehmer eines Unternehmens oder einer Firmengruppe teilnehmen.

Teilnehmen lohnt sich


• Großes Publikumsinteresse

• Exzellente mediale Begleitung

• Ideal (Shenzhen: 002740.SZ - Nachrichten) , um Wissen aufzufrischen

• Nur gute Platzierungen werden veröffentlicht

• Renommierte Ausrichter und Sponsoren

• Ausgezeichneter Wettbewerbsservice

• Ideal zur Kundengewinnung

• Kostenlose Teilnahme

• Kostenfreie Nutzung von Advisor‘s Studio – der modernen Plattform für Beratung und Portfoliooptimierung

 

 

Zur Anmeldung sowie weiteren Informationen gelangen Sie hier oder unter www.fbdj.de.