Besondere Aktion in Wimbledon

Besondere Aktion in Wimbledon
Besondere Aktion in Wimbledon

Der All England Club verschenkt Wimbledontickets für den „middle sunday“ (3. Juli) an Flüchtlinge aus der Ukraine.

Das teilten die Organisatoren des Rasenklassikers drei Tage vor Turnierbeginn am Freitag mit.

Zusätzlich spenden der britische Tennisverband LTA und der Club, der trotz heftiger Kritik aus der Tennisszene russische und belarussische Spielerinnen und Spieler wegen des Angriffskriegs ausgeschlossen hat, 250.000 Pfund für die Flüchtlingshilfe.

„Ich freue mich, die ukrainischen Flüchtlinge, die in Merton und Wandsworth untergebracht sind, zu den Matches am ‚middle sunday‘ begrüßen zu dürfen“, sagte Ian Hewitt, Vorsitzender des All England Club.

Er hoffe auf eine „besondere Atmosphäre“ an einem besonderen Tag in der Wimbledongeschichte: Bei der 135. Auflage der Championships gehört der mittlere Sonntag im Turnier erstmals offiziell zum Spielplan. Bislang war er nur viermal (1991, 1997, 2004 und 2016) als Ausweichtag genutzt worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.