Besiktas-Trainer Senol Günes geht mit Demut ins Bayern-Spiel: "Erstmals kein Favorit"

Besiktas' Trainer weiß genau um die Stärke der Bayern. Daher gibt sich Günes vor dem CL-Duell demütig.

Besiktas-Trainer Senol Günes spuckte auf der Pressekonferenz vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Bayern München am Dienstagabend (20.45 Uhr im LIVETICKER) keine großen Töne. An die Chance auf ein Weiterkommen glaubt der 65-Jährige dennoch.

"Bayern ist eine starke und erfahrene Mannschaft, die nach Real Madrid und Milan am häufigsten gewonnen hat (die CL, d. Red.)“, sagte Günes am Montag. "Von außen betrachtet ist Bayern stärker als wir. Aber wir gehen raus und spielen unseren Fußball. Wir müssen unsere Arbeit auf dem Platz machen.“

Besiktas gegen Bayern: Bisher erst zwei Duelle

Im ersten K.o.-Duell nehme Besiktas im Vergleich zur Gruppenphase, die man vor Porto, Leipzig und Monaco als Erster abschloss, eine neue Rolle ein: "Jetzt sagen wir erstmals, wir sind kein Favorit in diesem Spiel", erklärte Günes.

Das Rückspiel in Istanbul steigt dann am 14. März. Die bisher einzigen Duelle zwischen Besiktas und Bayern gab es in der Champions-League-Gruppenphase der Saison 1997/98. Damals behielten jeweils die Münchner mit 2:0 die Oberhand.