Zu beschäftigt? Prinz William reist wohl nicht zur WM nach Katar

Prinz William ist großer Fußballfan. (Bild: 2017 Frederic Legrand - COMEO/Shutterstock.com)
Prinz William ist großer Fußballfan. (Bild: 2017 Frederic Legrand - COMEO/Shutterstock.com)

Prinz William (40) wird offenbar nicht zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Katar reisen. Wie die britische "Sun" aus dem näheren Umfeld des Prinzen erfahren haben will, wird der vielbeschäftigte Royal aufgrund seines vollen Terminkalenders die englische Nationalmannschaft nicht vor Ort unterstützen können. William ist selbst großer Fußballfan und seit 2006 Präsident des englischen Fußballverbandes FA.

Kritik an Katar

Eine offizielle Stellungnahme steht noch aus. Sollte William allerdings tatsächlich nicht nach Katar reisen, könnte dies auch im Zusammenhang mit der stetigen Kritik am Gastgeberland stehen. Seit der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft stehen das Emirat und der Weltfußballverband Fifa in den Schlagzeilen: Dabei geht es unter anderem um fehlende Rechte für Homosexuelle und Frauen, die schlechten Arbeitsbedingungen an den Baustellen der WM-Spielstätten und die Ausbeutung von Migranten.

Die WM wird vom 20. November bis 18. Dezember in Katar ausgetragen. England startet am Montag, den 21. November, mit dem Spiel gegen das iranische Fußballteam in den Wettbewerb.