Berufung abgelehnt! Pats-Star Edelman bleibt gesperrt

Julian Edelman fehlt den New England Patriots in den ersten vier Saisonspielen

Erneut greift die NFL hart durch!

Wide Receiver Julian Edelman von den New England Patriots ist vor Gericht gescheitert und fehlt seinem Team zu Saisonbeginn. Anfang Juni wurde gegen den 32-Jährigen wegen der Einnahme leistungssteigernder Mittel eine Sperre ausgesprochen.

Edelman hatte vor Gericht Berufung eingelegt, diese wurde nun abgelehnt. Der Star-Receiver hat noch die Chance vor dem Bundesgericht erneut Berufung einzulegen.

Der zweimalige Super-Bowl-Sieger hatte in einer Anhörung am 25. Juni argumentiert, dass es zu Unregelmäßigkeiten bei der Dokumentation und dem Transport der Probe gekommen sei. Außerdem sei die von ihm eingenommene Substanz von den Drogentests der NFL nicht erkannt worden.

Während der Verhandlung hatte sich herausgestellt, dass die NFL in der Handhabung der Testergebnisse Fehler gemacht hatte. Edelman brachte diese Tatsache als Argument vor, um sich selbst zu entlasten - mit wenig Erfolg. 

NFL verhängt diverse Sperren

Welche Substanz Edelman eingenommen hat ist weiter unklar. Der Wide Receiver fehlt den Patriots damit in den ersten vier Saisonspielen gegen die Houston Texans, die Jacksonville Jaguars, die Detroit Lions und die Miami Dolphins.

Bereits die gesamte letzte Saison hatte der 32-Jährige aufgrund eines Kreuzbandrisses verpasst.

Die Sperre gegen Edelman reiht sich ein in eine Vielzahl von Sperren in letzter Zeit. Unter anderem wurden 49ers-Star Reuben Foster (Drogen- und Waffenbesitz), Tampa-Quarterback Jameis Winston (sexuelle Belästigung) und Saints-Running-Back Mark Ingram (Doping) vorläufig aus dem Verkehr gezogen.