Berliner CDU bekräftigt Unterstützung für Söder in K-Frage

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Berliner CDU hat ihre Unterstützung für CSU-Chef Markus Söder als Unionskanzlerkandidaten bekräftigt. Nach einer Sitzung von Präsidium und Kreisvorsitzenden erklärte Landeschef Kai Wegner am Sonntag: "Die CDU Berlin ist in Sorge um die Handlungsfähigkeit der Union insgesamt. Die Entscheidung, wer die Union in diesen wichtigen Bundestagswahlkampf führen soll, hätte schon längst getroffen werden müssen."

Die Mitglieder des Präsidiums und die Kreisvorsitzenden hätten das einstimmige Meinungsbild des Präsidiums vom vergangenen Montag bestätigt. "Markus Söder hat eine breite Unterstützung auch in der Basis der CDU Berlin. Bei zwei Enthaltungen haben sich die Präsidiumsmitglieder und die Kreisvorsitzenden für Markus Söder als gemeinsamen Kanzlerkandidaten von CDU und CSU ausgesprochen."

Die von CDU-Chef Armin Laschet und Söder selbst gesetzte Frist für eine Einigung im Machtkampf um die Kanzlerkandidatur läuft an diesem Sonntag ab. Ob die beiden Rivalen bis zum Abend oder frühen Montagmorgen eine Lösung finden, oder ob am Ende doch noch die Unionsfraktion wohl an diesem Dienstag entscheiden könnte, war zunächst unklar.