Hohenschönhausen: Mann nach tödlicher Schießerei vor Disco festgenommen

In der Nacht zum Samstag war ein 37 Jahre alter Mann getötet worden. Drei weitere, darunter der Tatverdächtige, kamen ins Krankenhaus.

Bei einer Schießerei vor einer Diskothek in Lichtenberg ist in der Nacht zu Sonnabend ein Mann tödlich verletzt worden. Drei weitere Männer wurden durch die Schüsse schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Bei der Spurensicherung wurden eine Waffe und Patronenhülsen gefunden. Ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt, ist noch unklar.

Anwohner wollen am frühen Sonnabendmorgen gegen 2.15 Uhr einen Streit in der Nähe des Nachtclubs "Cozy Club" an der Ribnitzer Straße 24 im Lichtenberger Ortsteil Neu-Hohenschönhausen gehört haben. Nach ersten Ermittlungen teilte die Polizei mit, dass dort offenbar ein Mann mehrere Schüsse aus einer Waffe abgegeben haben soll. Daraufhin wurden die Polizei und die Feuerwehr alarmiert. Vier Männer wurden nach der Schießerei mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Einer der Männer erlag dort seinen Verletzungen. Dabei handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 37-jährigen Deutschen, der in Kasachstan geboren wurde. Die Polizei teilte weiter mit, dass die anderen drei Männer stationär behandelt werden. Unter ihnen befindet sich auch der mutmaßliche Schütze, ein 33 Jahre alter Russe. Der Tatverdächtige, der Frakturen im Gesicht erlitten hatte, wurde noch in der Klinik vorläufig festgenommen.

Bild Nr. 1:
BM

Die beiden anderen, 34 und 41 Jahre alten Männer erlitten Schussverletzungen, schweben aber nicht in Lebensgefahr. Einer von ihnen ist türkischer Staatsbürger, der andere ist Ukrainer, wurde aber in Deutschland geboren. Die Hintergründe der Tat sowie d...

Lesen Sie hier weiter!