Berlin sagt Finanzierung für Auffanggesellschaft von Air Berlin zu

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Berlin wird eine Transfergesellschaft für bis zu 1200 Verwaltungsangestellte von Air Berlin mit einer Millionensumme mitfinanzieren. "Das Land Berlin wird einen Zuschuss von bis zu 11,5 Millionen Euro dazugeben", bestätigte eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Arbeit am Montagabend. Die Auffanggesellschaft für den Betriebsteil Boden sei für bis zu sechs Monate ausgelegt, mit der Finanzierungszusage könne das Unternehmen diese nun gründen.

Die Fluggesellschaft Air Berlin hatte im Sommer Insolvenz angemeldet. Neben den Mitarbeitern der Technik-Tochter sollen auch die Kollegen aus der Verwaltung vorübergehend in einer Transfergesellschaft unterkommen. Air Berlin will dafür bis zu 3,8 Millionen Euro zahlen. Das Unternehmen hatte Berlin zudem um 11,5 Millionen Euro gebeten.

Das Land habe dem Unternehmen nun ein entsprechendes Angebot gemacht, sagte die Sprecherin der Senatsverwaltung für Arbeit. "Die Summe steht ab sofort bereit." In einer Transfergesellschaft werden Mitarbeiter vorübergehend freiwillig angestellt, teils weiterqualifiziert und dann in neue Jobs vermittelt. Sie bekommen weniger Geld als zuvor, müssen sich aber nicht arbeitslos melden und gewinnen Zeit für die Stellensuche.