Berkshire Hathaway stimmt einer Einigung zu Iran-Sanktionen im Wert von 4,1 Millionen US-Dollar zu

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 1 Min.
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Berkshire Hathaway (WKN:854075) (WKN:A0YJQ2) hat sich bereit erklärt, 4,1 Millionen US-Dollar zu zahlen, um die Ansprüche an eine türkische Tochtergesellschaft zu begleichen, die zwischen 2012 und 2016 illegal Geschäfte mit dem Iran gemacht hat.

Das US-Finanzministerium gab die Einigung bekannt, die sich aus 144 offensichtlichen Verstößen gegen die iranischen Transaktions- und Sanktionsvorschriften ergibt.

Die Anklage betrifft die Berkshire-Tochtergesellschaft Iscar Turkey, die 144 Lieferungen von Schneidewerkzeugen und verwandten Produkten im Gesamtwert von 383.443 US-Dollar an zwei türkische Drittvertriebshändler exportiert hat. Das Finanzministerium sagt, dass Iscar wusste, dass die Produkte an einen Vertreiber im Iran zum Weiterverkauf an iranische Nutzer versandt werden sollten, darunter auch an mehrere Einrichtungen, die später per Definition als die iranische Regierung identifiziert wurden.

Iscar Turkey gehört zu IMC International Metalworking, einem israelischen Unternehmen, in das Berkshire 2006 erstmals investierte und das 2013 für 2 Milliarden US-Dollar komplett übernommen wurde.

Das Finanzministerium sagte, dass Berkshire die offensichtlichen Verstöße im Namen von Iscar Turkey selbst aufgedeckt hat, und dass die offensichtlichen Verstöße einen ungeheuerlichen Fall darstellen würden.

The post Berkshire Hathaway stimmt einer Einigung zu Iran-Sanktionen im Wert von 4,1 Millionen US-Dollar zu appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Lou Whiteman auf Englisch verfasst und am 20.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt folgende Optionen: Short Januar 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short Dezember 2020 $210 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020