Berkshire Hathaway: Diese Richtung im Jahre 2023 ist für mich entscheidend

Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) und Warren Buffett haben im Jahr 2022 eine interessante Richtung eingeschlagen. Zunächst ist es positiv, dass der Starinvestor mal wieder investiert hat. Er baute primär sein Engagement in Öl-Aktien aus. Offenbar sichert er hier jede Menge Rendite in absehbarer Zeit.

Jedoch ist das nicht alles. Warren Buffett hat gleichzeitig Aktienrückkäufe weitgehend zurückgefahren, trotzdem hält der Starinvestor noch immer einen hohen Cashanteil. Das ist bemerkenswert erfrischend und anders. Jedoch auch beständig, was das Grundportfolio und die Ausrichtung angeht.

Trotzdem schaue ich mir die weitere Entwicklung bei Berkshire Hathaway im Jahre 2023 etwas näher an. Es verändert sich kaum etwas an meiner Buy-and-Hold-Investitionsthese. Aber die Richtung sollte sich trotzdem mal wieder ein wenig verbessern.

Berkshire Hathaway: Öl-Aktien, weniger Aktienrückkäufe …?!

Weniger Aktienrückkäufe sind für mich kein Gamechanger bei Berkshire Hathaway. Warren Buffett dürfte der beste Investor sein, wenn es darum geht, gute Zeitpunkte und günstige Bewertungen seines Konglomerats zu bewerten. Auch neue Investitionen sind stets gut und zielführend, um langfristig orientiert den Wert zu steigern. Trotzdem: Das gestiegene Engagement bei Öl-Aktien ist etwas, das mir nicht so gefällt.

Meine These wäre eigentlich gewesen, dass Warren Buffett mehr in Richtung Konsum-Aktien geht. Der Ausbau seiner Position von Apple als letzte wirklich große Beteiligung (für den Starinvestor übrigens eine Konsumaktie) hat mich zu der These geführt. Öl-Aktien sind hingegen zyklisch, von Rohstoffen abhängig und deshalb etwas konjunktursensibler. Offenbar ist Warren Buffett jedoch der Meinung, dass die Renditeaussichten bei seinen Favoriten das Risiko wert sind.

Ich sehe Berkshire Hathaway in meinem Depot als zeitlose Investition mit jeder Menge Qualität. Ich neige auch weiterhin dazu, Warren Buffett und seinem Team zu vertrauen, was das Analysieren der besten Unternehmen angeht. Andere Investitionen in weniger sensible Aktien wären mir jedoch lieber. Das ist, was ich im Jahr 2023 zumindest beobachte.

Trotzdem: Eine Basisaktie

Berkshire Hathaway bleibt in meinem Depot trotzdem eine regelrechte Basisaktie. Ich wittere eine zeitlose Chance, um eine solide Rendite einzufahren. Alleine die Big 4 des Starinvestors liefern in soliden Jahren ein Milliardenergebnis. Mit dem Cashberg kann der Starinvestor zudem Chancen nutzen oder auch anderweitig eingreifen, so wie es nötig wird.

Die Investitionen in Öl-Aktien sind jedoch ein kleiner Stolperstein für mich. Ich hoffe, dass die Position nicht noch weiter ausgebaut wird, sondern eher ein Teilaspekt im Rahmen dieses dann doch sehr gut diversifizierten Depots sind.

Der Artikel Berkshire Hathaway: Diese Richtung im Jahre 2023 ist für mich entscheidend ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022