Der Bericht Pulse of the Profession® von 2021 des PMI enthüllt die Vorteile der organisatorischen Flexibilität in Zeiten großer Veränderungen

·Lesedauer: 5 Min.

Die erste globale Umfrage von Projektkräften geht umfassend der Frage nach, wie erfolgreiche Organisationen in der Lage waren, sich wendig in Zeiten eines radikalen Umbruchs zu verändern

Das Project Management Institute (PMI), der weltweit führende Verband für Projektexperten, veröffentlichte heute seinen jährlichen Pulse of the Profession®-Bericht. Obgleich Organisationen im vergangenen Jahr schwerwiegend beeinträchtigt wurden und viele Projekte ausgesetzt werden mussten, stellt der Bericht fest, dass Organisationen in der Lage waren, die Herausforderung zu bewältigen. In der Tat haben von den Projekten, die fortgesetzt wurden, 73 Prozent die ursprünglichen Ziele und das Vorhaben des Unternehmens erreicht, im Vergleich zu 69 Prozent im Vorjahr. 62 Prozent wurden innerhalb des Budgets abgeschlossen und 55 Prozent in der gegebenen Frist, im Vergleich zu 59 Prozent bzw. 53 Prozent laut dem Vorjahresbericht. Folglich sind die aufgrund einer schlechten Projekt-Performance verschwendeten Investitionen auf 9,4 Prozent gegenüber 11,4 Prozent gemäß der Umfrage des vergangenen Jahres zurückgegangen.

Die Umfrageteilnehmer wurden gebeten, den Ansatz ihrer Organisation hinsichtlich Arbeitsweisen zu beschreiben, und fast ein Drittel (32 Prozent) gab an, dass alle möglichen Verfahren primär und ausschließlich eingesetzt wurden, um Probleme zu lösen. Es handelt sich hierbei um eine Vorgehensweise eines „agilen Unternehmens" (Gymnastic Enterprise). Wie in der Untersuchung dargelegt, sind agile Unternehmen führende Organisationen, die in der Lage sind zu florieren, da sie sich auf die Ergebnisse statt auf den Prozess konzentrieren und eine klare Vorstellung darüber haben, wie Struktur und Governance ausgeglichen werden müssen, während sie die Veränderungen annehmen. Sie geben ihren Mitarbeitern die Chance, Veränderungen durchzuführen, indem sie es ihnen ermöglichen, unterschiedliche Arbeitsweisen einzusetzen, um so zu gut strukturierten Fachkräften zu werden und ihre Fähigkeiten zu erweitern. Im Gegensatz dazu teilten 30 Prozent der Befragten mit, dass ihre Organisationen primär oder ausschließlich Verfahren in Betracht zögen, die sich für sie in der Vergangenheit als wirksam herausgestellt hätten - eine Vorgehensweise eines traditionellen Unternehmens. Das andauernde Problem, mit dem diese traditionellen Unternehmen heute zu kämpfen haben, liegt darin, dass ihre Strukturen und Arbeitsweisen inmitten einer Veränderung sehr starr bleiben.

„Unsere Untersuchung, Pulse of the Profession, von 2021 zeigt, wie agile Unternehmen in der Projektwirtschaft florieren, indem sie ihre Arbeitsweisen zuschneiden und ihre Mitarbeiter befähigen, die Leitung als Changemaker zu übernehmen", sagte Mike DePrisco, Chief Operating Officer des PMI. „Indem sie es Mitarbeitern ermöglichen, intelligenter zu arbeiten, ihre besonderen Fähigkeiten fördern und zur Geschäftstüchtigkeit anregen, schaffen agile Unternehmen einen finanziellen und sozialen Wert, unabhängig von den sich ihnen stellenden Herausforderungen."

Der Bericht zeigt, wie agile Unternehmen in der Lage waren, Erfolge zu erbringen und sich flexibel zu verändern, im Gegensatz zu traditionellen Unternehmen. Beispielswiese hatten agile Unternehmen eher ein hohes Niveau bei der organisatorischen Flexibilität (48 Prozent gegenüber 27 Prozent), kombiniert mit der häufigen Nutzung standardisierter Risikomanagementpraktiken (68 Prozent gegenüber 64 Prozent). Sie konnten sich schneller an die Pandemie anpassen und haben mit einer höheren Wahrscheinlichkeit 2020 einen Unternehmenswandel vollzogen. Darüber hinaus haben sie 2020 eher einen Anstieg der Produktivität (71 Prozent gegenüber 53 Prozent) sowie bessere Projektergebnisse verzeichnet - was wiederum zu weniger verschwendeten Investitionen führt (9 Prozent gegenüber 10,5 Prozent).

Agile Unternehmen setzen zudem auf Technologien, um menschliche Fähigkeiten zu fördern und Mitarbeitern zu helfen, sich kontinuierlich zu verbessern, wobei die unternehmensweite Einführung von komplexen Problemlösungstechniken (47 Prozent gegenüber 35 Prozent), KI-getriebenen Instrumente (39 Prozent gegenüber 30 Przent), Microlearning-Apps auf Anfrage (39 Prozent gegenüber 30 Prozent) und Tools zur Karrierebewertung (37 Prozent gegenüber 30 Prozent) priorisiert wird. Vor dem Hintergrund ihres Fokus auf der Förderung menschlicher Fähigkeiten und der kreativen Zusammenarbeit ist es keine Überraschung, dass agile Unternehmen den größten Wert auf besondere Fähigkeiten legen - vor allem auf Ebene der kollaborativen Geschäftsführung (54 Prozent gegenüber 42 Prozent bei traditionellen Unternehmen).

Indem sie es ihren Beschäftigten ermöglichen, die Position der Changemaker einzunehmen, sind agile Unternehmen besser in der Lage, Schwierigkeiten zu erkennen und darauf zu reagieren, Veränderungen voranzutreiben und der Zukunft in die Augen zu blicken, wissend, dass sie über die Einstellung, Fähigkeiten und Instrumente verfügen, um siegend hervorzugehen. Diese Ergebnisse bezeugen, wie unglaublich wichtig es für Organisationen ist, diese Ansätze umzusetzen.

Für den Bericht wurden insgesamt 3.950 Projektexperten aus einer Reihe von Branchen und Regionen befragt, einschließlich aus Nordamerika, Europa, Asien-Pazifik, Subsahara-Afrika, Lateinamerika, Südasien, dem Mittleren Osten/Nordafrika und China. Die Umfrage wurde zudem durch Interviews ergänzt, die in die Tiefe gehen und eine breite Palette von Branchen und Regionen überspannen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie agile Unternehmen aus Ideen Wirklichkeit machen und sehen Sie hier den vollständigen Bericht ein.

Über Project Management Institute

Das Project Management Institute (PMI) ist der weltweit führende Verband für Fachkräfte einer wachsenden globalen Gemeinschaft aus Millionen von Projektexperten und Changemakern weltweit.

Als die weltweit führende Autorität im Projektmanagement inspiriert das PMI Menschen, ihre Ideen zu verwirklichen - durch globale Fürsprachearbeit, Networking, Zusammenarbeit, Forschung und Bildung. Das PMI bereitet Organisationen und Einzelpersonen in jeder Phase ihrer Karrierelaufbahn darauf vor, intelligenter zu arbeiten, um so den Erfolg in einer sich ständig verändernden Welt voranzutreiben.

Das PMI blickt auf eine langjährige Geschichte seit 1969 zurück und ist eine „zweckmäßige" Organisation, die sich in fast jedem Land der Welt dafür einsetzt, Karrieren voranzutreiben, organisatorischen Erfolg auszubauen und es Changemakern zu ermöglichen, neue Fähigkeiten und Arbeitsweisen zu erlernen, um ihre Auswirkungen zu maximieren. Zum Angebot des PMI zählen weltweit anerkannte Standards, Zertifizierungen, Online-Kurse, innovative Konzepte, Tools, digitale Publikationen und Gemeinschaften.

Besuchen Sie uns unter https://www.pmi.org/, www.projectmanagement.com, https://www.linkedin.com/company/pminstitute, www.facebook.com/PMInstitute und auf Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210324005874/de/

Contacts

Drew Pradeep
Tel: 215-704-9857
Drew.Pradeep@pmi.org