König Charles will im Frühling nach Deutschland reisen

London (dpa) - Royal-Fans können sich auf den Frühling freuen: König Charles III. und seine Frau Königin Camilla wollen einem Bericht zufolge zeitnah nach Deutschland reisen. Der «Stern» berichtete am Mittwoch unter Berufung auf eigene Informationen, Charles (74) und Camilla (75) wollten vom 29. bis 31. März Berlin und Hamburg besuchen - auch ein dritter Stopp im Osten Deutschlands soll im Gespräch sein. Der Buckingham-Palast wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren. Reisepläne würden zu gegebener Zeit bekanntgegeben, hieß es von einer Sprecherin.

Charles ist seit dem Tod seiner Mutter Queen Elizabeth II. am 8. September des vergangenen Jahres britischer Monarch. Seine Krönung soll Anfang Mai stattfinden. Als Thronfolger war Charles bereits häufig zu Gast in Deutschland - zuletzt zum Volkstrauertag im November 2020. Beim zentralen Gedenken im Bundestag beschwor er damals die tiefe Partnerschaft zwischen Großbritannien und Deutschland.

Allerdings wird die Bundesrepublik Berichten zufolge nicht der erste Stopp auf der ersten Auslandsreise des neuen britischen Monarchen sein: In den Tagen zuvor will der König Frankreich besuchen und Präsident Emmanuel Macron treffen, wie die französische Zeitung «Le Parisien» berichtete. Macron habe Charles bereits während der Trauerfeier für die Queen eingeladen. Der Besuch sei für die Woche des 27. März geplant. Im Élyséepalast soll es ein Staatsbankett geben, außerdem sei ein Programm für Präsidentengattin Brigitte Macron und Königin Camilla in Arbeit. Ein Besuch des Königs im französischen Parlament steht nach dem «Parisien»-Bericht ebenfalls auf der Agenda, zu den Gepflogenheiten eines solchen Besuchs gehöre außerdem eine Visite bei der Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo.