Bericht: Japans Kaiser Akihito dankt am 31. März 2019 ab

Kaiser Akihito (Mitte) überraschte 2016 mit seinem Rücktrittswunsch

Japans Kaiser Akihito wird einem Medienbericht zufolge am 31. März 2019 abdanken. Kronprinz Naruhito werde einen Tag später, am 1. April, den Chrysanthemen-Thron besteigen, berichtete die japanische Zeitung "Asahi Shimbun" am Freitag unter Berufung auf Regierungskreise. Ministerpräsident Shinzo Abe werde im kommenden Monat führende Vertreter und Mitglieder des Hofstaats treffen, bevor er den Termin verkünden werde.

Der 83-jährige Akihito sitzt seit fast drei Jahrzehnten auf dem Chrysanthemen-Thron. Im vergangenen Jahr hatte er sein Land mit dem Wunsch in Aufruhr versetzt, die Krone an seinen ältesten Sohn, Kronprinz Naruhito, weiterzureichen. Als Gründe für seinen Entschluss nannte er sein Alter und gesundheitliche Probleme. Er wurde zuletzt wegen Prostatakrebs behandelt und musste sich einer Herzoperation unterziehen.

Vor Akihito haben schon andere Kaiser abgedankt. Doch liegt der letzte Fall mehr als 200 Jahre zurück.

Akihitos bevorstehende Abdankung hatte auch eine Debatte über die Nachfolgeregelung im japanischen Kaiserhaus ausgelöst: Zwar gab es in der japanischen Geschichte auch Kaiserinnen, nach den heutigen Gesetzen jedoch dürfen nur Männer den Thron besteigen. Nach Naruhitos jüngerem Bruder Akishino und dessen zehnjährigem Sohn Hisahito gibt es derzeit aber keinen weiteren männlichen Thronfolger.