Bergedorf-West: Hamburger Rapper schreibt Liebeserklärung an seinen Stadtteil

Ilhan Altundag (43) lebte 18 Jahre lang in Bergedorf-West. Als kleiner Junge kam er dort hin und verließ die Gegend als erwachsener Mann – wenn jemand den Stadtteil kennt, dann er. Seine Liebe zu Bergedorf-West brachte der Profi-Musiker in einem Song zum Ausdruck: „Bergedorf-West meine Nummer 1“. 

Ein Hochhausblock reiht sich an den nächsten, die Wohnungen sind in die Jahre gekommen, die Gegend wird von außen oft als problematisch gesehen. Doch die Bergedorf-Westler lieben ihren Stadtteil – mit allem, was dazugehört. Genau das bringt Ilhan Altundag alias „Illy Idol“ in seinem Lied zum Ausdruck. Der gebürtige Türke kam bereits mit zwei Jahren nach Bergedorf, und nur ein paar Jahre später nach Bergedorf-West. Von da an verbrachte er dort seine ganze Kindheit. Er weiß, wovon er in seiner Liebeserklärung an den Stadtteil rappt. 

„Du bist mein Heimathafen, ich kenn' sie auswendig, alle deine Straßen“

1986 kam Altundag nach Bergedorf-West und wohnte mit seinen Eltern zusammen. „Meine Mutter lebt dort immer noch in derselben Wohnung“, erzählt der heute 43-Jährige der MOPO. In dem Quartier hat er als Kind, Jugendlicher und junger Erwachsener viel erlebt: Seine erste Party, die erste Beziehung. Auch zum...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo