Berenberg verstärkt sich an der Spitze

 

Angela Müller-Valkyser kommt von der Deutschen Bank zur Hamburger Privatbank. Sie wird zusammen mit Dirk Wehmhöhner die Leitung des Wealth-Managements übernehmen.

Die Privatbank Berenberg baut die Führung ihres Wealth-Management Geschäfts aus. Zum neuen Jahr wechselt Angela Müller-Valkyser zu den Hamburgern. Die 53-jährige wird als Co-Head Wealth Management unter Vertrag genommen. Sie bildet zusammen mit Dirk Wehmhöner eine Doppelspitze und ersetzt den im Sommer diesen Jahres überraschend ausgeschiedenen Oliver Holtz.

Müller-Valkyser kommt von der Deutschen Bank, wo sie 22 Jahre lang in verschiedenen Managementfunktionen tätig war. Unter anderem füllte sie Positionen im Corporate und Investment Banking sowie im Wealth Management der Deutschen Bank aus. Zuletzt verantwortete sie als Managing Director den Bereich für Strategische Kunden.

Bereits vor gut einem Jahr hatten die Hamburger Privatbanker Branchenstar Henning Gebhardt von der Deutschen Bank abgeworben und als Chief Investment Officer installiert. Als Leiter des Wealth und Asset Managements freut sich Gebhardt auf die künftige Zusammenarbeit: „Durch ihre langjährige Erfahrung und Kompetenzen insbesondere in den Zielgruppen Familienunternehmer, Family Offices und Stiftungen unser Angebot ausbauen und neue Kunden gewinnen können“, zeigte sich Gebhardt überzeugt. 

Berenberg hatte sich zuletzt neu im Markt positioniert und sich personell entsprechend neu aufgestellt. Im Fokus der Asset-Management Sparte stehen vor allem vermögende Kunden.  

 

(DW)