Berenberg macht Bär von Lazard zum neuen DACH-Investmentbankchef

Swetha Gopinath
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Berenberg hat Dominik Bär von Lazard zum neuen Investmentbank-Chef für Deutschland ernannt. Das sagte Fabian De Smet, Global Head of Equity Syndicate der Bank, im Gespräch mit Bloomberg. Gleichzeitig kündigte er weitere Neueinstellungen an.

Bär wird demnach neben Deutschland auch das Investmentbanking in Österreich und der Schweiz führen. Er wird von Frankfurt aus arbeiten und an De Smet berichten, der auch Leiter des kontinentaleuropäischen Investmentbankings ist.

Die Privatbank verstärkte zudem ihre Bereiche Equity Capital Markets (ECM) und Investmentbanking zudem mit drei weiteren Mitarbeitern:

Andreas Franzen, der zuvor für die Deutsche Bank tätig war, übernimmt De Smet zufolge die Leitung von ECM Execution and Structuring in Kontinentaleuropa.Edouard Senlier von BNP Portzamparc wurde für ECM Execution eingestellt.Hugo Joyeux von Mediobanca wurde für ECM Origination angeheuert.

Franzen wird wie Bär in Frankfurt arbeiten, Senlier in Paris und Joyeux in London. De Smet zufolge will Berenberg noch mehr Neueinstellungen vornehmen, darunter Nordics ECM Origination, Equity-linked Securities, Equity Syndicate and Corporate Finance.

Überschrift des Artikels im Original:Berenberg Adds Four New Hires to Investment Banking, ECM Teams

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.