Ein Bereich sticht beim Wachstum im E-Commerce-Bereich besonders hervor

Matthias Olschewski
Ein Bereich sticht beim Wachstum im E-Commerce-Bereich besonders hervor

Online einzukaufen ist so beliebt wie noch nie. Dabei beschränkt sich Online-Shopping nicht nur auf wenige Bereiche, sondern findet branchenübergreifend Zustimmung.

Bis 2022 wird der eCommerce-Umsatz in Deutschland auf mehr als 82 Milliarden Euro ansteigen. Das geht aus einer aktuellen Prognose des Statista Digital Market Outlooks hervor.

In der Grafik der Statistikwebseite Statista seht ihr einen Anstieg in allen Branchenbereichen. Ein besonders dynamisches Wachstum sehen die Analysten vor allem im Bereich Möbel & Haushalt mit einem Plus von 61,1 Prozent sowie beim Bereich Lebensmittel & Drogerie, der um 54,2 Prozent zulegen konnte.

Wichtiger für den Gesamtumsatz sind aber die Kategorien Elektronik & Medien sowie Fashion, die zusammen mit 60 Prozent Marktanteil den größten Posten ausmachen. Branchenunabhängig ist generell ein großer Zuwachs zu verzeichnen, wobei der Fashion-Bereich nach wie vor am stärksten wächst — nicht nur, weil hier bereits ein großes Umsatzvolumen zu verzeichnen war. Es verwundert somit nicht, dass der Zara-Gründer und Geschäftsführer bereits vier Mal der reichste Mann der Welt war.

Mehr Infos zum deutschen eCommerce-Markt liefert die aktuelle Analyse der Top 1.000 B2C Online-Shops.

Weiterlesen auf businessinsider.de