Berater: Julian Nagelsmann als Bayern-Trainer? "Jetzt noch nicht"

Julian Nagelsmann wird 1899 Hoffenheim nach der nächsten Spielzeit verlassen. Den 30-Jährigen zieht es zu RB Leipzig.

Marc Kosicke, der Berater von Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann, hat seinem Schützling eine große Zukunft vorhergesagt, gleichzeitig aber auch betont, dass Nagelsmann die TSG auch in der kommenden Saison trainieren wird.

Irgendwann werde Nagelsmann bei Bayern München, Borussia Dortmund oder Arsenal arbeiten, betonte Kosicke bei Sport1, schränkte gleichzeitig aber ein: "Jetzt noch nicht".

In Hoffenheim: "Noch bis zum Sommer 2019"

Nagelsmanns Vertrag in Hoffenheim läuft bis 2021, ob der 30-Jährige jedoch solange bei den Kraichgauern verweilt, ließ Kosicke offen. Jedoch sitze er bis zum Sommer 2019 auf jeden Fall auf der Hoffenheimer Trainerbank. 

Wie es danach weitergeht, wollte Kosicke ebenfalls noch nicht prophezeien: "Vielleicht bleibt er noch länger in Hoffenheim. Es kommt immer auf die Konstellation und das Momentum an."

In der Vergangenheit gab es Gerüchte, der 30-Jährige sei der kommende Trainer von Bayern München und Nagelsmann selbst befeuerte diese auch mit seinen Äußerungen.

Kein Kontakt zum FC Bayern München

Kosicke jedoch verneinte jeglichen Kontakt: "Weder hat Bayern bei Hoffenheim angefragt, noch Julian Nagelsmann bei Bayern."

Kosicke betonte, dass sich Nagelsmann in Sinsheim sehr wohlfühle, gleichwohl die Aufgabe dort keine einfache sei: "Der Verein setzt ihm einen Rucksack auf, indem gute Spieler verkauft werden", sagte der Trainerberater und spielt damit unter anderem auf die Abgänge von Sebastian Rudy, Niklas Süle und Sandro Wagner zum nach München an.