Berater über Cavani: "Hatte schon immer die Idee, zu Neapel zurückzukehren"

Zuletzt hatten sich Gerüchte gehalten, dass Cavani PSG verlassen möchte. Der Berater des Uruguayers erteilt einem Wechsel allerdings eine Absage.

Der Berater von Edinson Cavani, Fernardo Guglielmone, hat sich zu einem möglichen Wechsel seines Klienten geäußert. Dem italienischen Portal calcionapoli24 sagte er: "Er hatte schon immer die Idee, in Zukunft zu Neapel zurückzukehren. So ist der Fußball. Heute kann ich sagen 'Nein', aber vielleicht will ihn Präsident De Laurentiis in einem Jahr wieder. Aktuell ist er aber glücklich in Paris."

Ein sofortiger Wechsel scheint damit ausgeschlossen. Zuletzt hatten sich Gerüchte gehalten, dass der Uruguayer Paris verlassen möchte, weil er sich nicht mit Sturmpartner Neymar verstehe. Guglielmone zufolge ist der 30-Jährige in der französischen Hauptstadt jedoch zufrieden: "Er ist sehr glücklich und dabei, mit PSG Geschichte zu schreiben. Sie sind Erster in der Liga und sie gewinnen wichtige Spiele wie gegen Bayern München. Er hat sich für die WM qualifiziert, hat eine Gewinnermentalität und ist einer der besten Spieler der Welt."

Der Stürmer hat bei PSG noch einen Vertrag bis 2020. Beim SSC Neapel spielte er insgesamt drei Jahre, wobei ihm in 104 Spielen 78 Tore gelangen. 2013 wechselte 'El Matador' dann für 64,5 Millionen Euro an die Seine.