Benzema bei Frankreich-Gala glücklos - Oranje patzt

·Lesedauer: 2 Min.
Benzema bei Frankreich-Gala glücklos - Oranje patzt
Benzema bei Frankreich-Gala glücklos - Oranje patzt

Während Frankreich dem EM-Start selbstbewusst entgegenblicken kann, wartet auf die niederländische Nationalmannschaft noch jede Menge Arbeit.

Mehr als fünfeinhalb Jahre nach seinem bislang letzten Länderspiel scheiterte Rückkehrer Karim Benzema vom Elfmeterpunkt, feierte mit der Équipe tricolore aber in der EM-Vorbereitung einen lockeren 3:0 (1:0)-Sieg über Wales.

Für Deutschlands Gruppengegner trafen Kylian Mbappé (34.), Antoine Griezmann (47.) nach sehenswerter Hackenvorlage von Mbappé mit einem Schlenzer unter die Latte und Ousmane Dembélé (79.) per Abstauber nachdem Pechvogel Benzema nur den Pfosten getroffen hatte. Nach einer Roten Karte gegen Neco Williams wegen eines Handspiels (26.) spielten die Franzosen über eine Stunde in Überzahl. Den fälligen Elfmeter vergab Benzema.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Depay verhindert Oranje-Pleite gegen Schottland

Oranje kam im ersten Härtetest gegen EM-Teilnehmer Schottland nur zu einem mühsamen 2:2 (1:1) und muss sich mit Blick auf die Endrunde noch deutlich steigern.

Jack Hendry (11.) und Kevin Nisbet (64.) schockten den Favoriten mit ihren Treffern. Memphis Depay (17., 89.) bewahrte Oranje im Estadio Algarve in Portugal immerhin vor einer Niederlage. Bondscoach Frank de Boer nutzte den Test gegen die Schotten, um zahlreichen Spielern Einsatzzeiten zu geben.

Frankreichs Trainer Didier Deschamps hatte Benzema zuletzt ins vorläufige Aufgebot des Weltmeisters für die Europameisterschaft im Sommer (11. Juni bis 11. Juli) berufen. Der 33-Jährige von Real Madrid war seit einem Erpressungs-Skandal um ein Sextape im Oktober 2015 nicht mehr Teil der Équipe tricolore gewesen.

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Gegen die Waliser standen Lucas Hernández, Benjamin Pavard, Corentin Tolisso von Meister Bayern München in der Startformation, Klubkollege Kingsley Coman wurde eingewechselt.

England schlägt Österreich knapp

Mit Jude Bellingham von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund in der Startelf hat die englische Nationalmannschaft Österreich in der Vorbereitung auf die EM (11. Juni bis 11. Juli) geschlagen.

In Middlesbrough gewannen die Three Lions 1:0 (0:0), Bukayo Saka vom FC Arsenal erzielte das Tor des Tages (57.). RB-Profi Marcel Sabitzer verpasste mit einem Pfostenschuss (81.) den Ausgleich. Alessandro Schöpf von Bundesliga-Absteiger Schalke 04 hatte in der Nachspielzeit eine weitere Chance.

Bellinghams Klubkollege Jadon Sancho kam nicht zum Einsatz, bei den Gästen begannen zehn Bundesligaprofis.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.