Bentley Systems schließt Vertrag zur Übernahme von Seequent, dem weltweit führenden Anbieter von 3D-Modellierungssoftware für die Geowissenschaften, für ~1,05 Mrd. USD ab

·Lesedauer: 11 Min.

Zur Verbesserung der Umweltbeständigkeit durch „Vertiefung" von digitalen Infrastruktur-Zwillingen!

Bentley Systems, Incorporated (Nasdaq: BSY), das Unternehmen für Infrastruktur-Engineering-Software, gab heute bekannt, dass es mit Investoren unter der Leitung von Accel-KKR eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Seequent – einem führenden Anbieter von Software für geologische und geophysikalische Modellierung, geotechnische Stabilität und Cloud-Services für Geodaten-Management, Transparenz und Zusammenarbeit – um 900 Millionen US-Dollar in Barmitteln (vorbehaltlich einer Anpassung) plus 3.141.361 Klasse-B BSY-Aktien getroffen hat. Es wird erwartet, dass die Akquisition von Seequent anfänglich ca. 10 % auf jede der wichtigsten Finanzkennzahlen von Bentley Systems (ARR, Jahresumsatz und EBITDA) aufschlagen wird und sich messbar auf die organische Wachstumsrate von Bentley auswirkt. Vor allem aber wird der Zusammenschluss das Potenzial digitaler Zwillinge in der Infrastruktur vertiefen, um Umweltrisiken besser zu verstehen und zu mindern und so die Resilienz und Nachhaltigkeit zu fördern.

Die Übernahme unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und regulatorischen Genehmigungen, einschließlich der Zustimmung des New Zealand Overseas Investment Act sowie der Freigabe gemäß dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act. Nach dem Abschluss der Transaktion wird Seequent als eigenständige Tochtergesellschaft von Bentley auftreten. Der derzeitige Chief Operating Officer von Seequent, Graham Grant, wird die Nachfolge des scheidenden CEO Shaun Maloney antreten und ist Nicholas Cumins, Chief Product Officer von Bentley, unterstellt.

Seequent, gegründet und mit Hauptsitz im neuseeländischen Christchurch, hat mehr als 430 Mitarbeiter in 16 Niederlassungen, die Geologen, Hydrogeologen, Geophysiker, Geotechniker und Bauingenieure in über 100 Ländern sowie die weltweit führenden Bergbauunternehmen betreuen. Die etablierte Präsenz in mineralienintensiven Gegenden wie Südamerika und dem südlichen Afrika dürfte Bentleys Geschäftschancen in diesen Regionen mit erheblichem Infrastrukturbedarf insgesamt beschleunigen. Im Gegenzug wird erwartet, dass die etablierte Präsenz von Bentley in China und die große Reichweite des Unternehmens in allen Bereichen des Bauwesens die Expansion von Seequent in neue Märkte beschleunigen wird.

Die Bedingungen unter der Oberfläche bilden die „Infrastruktur unserer Infrastruktur" und liegen buchstäblich den größten Umweltrisiken der Erde zugrunde. Mit den aktuellen Angeboten von Bentley können digitale Zwillinge auch oberflächennahe Konstruktionen wie Fundamente, Entwässerungsanlagen, unterirdische Versorgungseinrichtungen, Tunnel und Unterwasserstrukturen einbeziehen. Durch die Übernahme von Seequent können die digitalen Infrastruktur-Zwillinge nun die volle Tiefe des Untergrunds erreichen und so die Umweltbeständigkeit gegen Überschwemmungen, Erdbeben sowie Sicherheitsbedrohungen durch Klima und Wasser erhöhen.

Seequent wandte die Technologie der impliziten Modellierung erstmals vor mehr als 15 Jahren in der Geologie an und nutzte mathematische Werkzeuge, um geologische 3D-Modelle aus Messdaten und Anwenderinterpretationen abzuleiten und zu visualisieren. Diese Evolution der Software bewirkte einen „sprunghaften" Paradigmenwechsel im Verständnis des Erduntergrunds und wird zunehmend von Geowissenschaftlern und Forschern auf der ganzen Welt eingesetzt, um wertvolle Erkenntnisse über Umweltbedingungen und Herausforderungen zu gewinnen und zu visualisieren.

Zu den Produkten von Seequent gehören Leapfrog, sein führendes Produkt für die geologische 3D-Modellierung und Visualisierung, Geosoft für 3D-Erdmodellierung und geowissenschaftliches Datenmanagement sowie GeoStudio für die geotechnische Hangstabilitäts- und Deformationsmodellierung. Bentleys komplementäres Softwareportfolio für die Geotechnik, das PLAXIS, gINT und OpenGround umfasst, wird zu gegebener Zeit integriert, um offene digitale Arbeitsabläufe von Bohrlochdaten bis hin zu geologischen Modellen und geotechnischen Analyseanwendungen zu unterstützen.

Die Bergbauindustrie mit ihrer wirtschaftlichen Sensibilität und ihrer Verantwortung für die Umwelt war die Branche, die 3D-Erdmodellierung als Erstes und am schnellsten einführte und die traditionellen 2D-Prozesse ablöste, um Entscheidungszyklen zu beschleunigen und zu verbessern. Ein Bergwerk ist gleichzeitig ein nie endendes und sich ständig veränderndes Infrastrukturbauprojekt und ein wertvolles und umweltkritisches Infrastrukturgut. Seequent erkannte das Potenzial, für ALLE großen Infrastrukturprojekte und -anlagen die traditionellen 2D-Untergrundmodellierungs- und -simulationsverfahren zu „überspringen". Die Nutzung von Leapfrog, oft in Verbindung mit den Software-Angeboten von Bentley, hat in den Bereichen der zivilen Infrastruktur stetig zugenommen.

Die Integration von Bentleys und Seequents Lösungen für tiefere digitale Infrastruktur-Zwillinge kann zu einem vervielfachten „ESG-Abdruck" beitragen, um die Umwelt und dabei gleichzeitig die Weltwirtschaft zu verbessern. Während die Produkte von Seequent bei der Suche und Förderung von Öl und Gas nicht nennenswert zum Einsatz kommen – dafür gibt es eine eigene Branche für spezialisierte geophysikalische Software –, bieten sich bei der Energiewende neue Möglichkeiten, auch über die Ausweitung des Bergbaus hinaus, um die für großflächige Elektrifizierung benötigten Materialien zu gewinnen. Seequent ist führend in der 3D-Modellierung für geothermische Energiequellen und liefert mit seiner Software und seinen Cloud Diensten den wichtigen geowissenschaftlichen Kontext für Wasserressourcen-Simulationen und Umwelttechnik.

Greg Bentley, CEO von Bentley, sagte: „Wir können sehr zuversichtlich sein, was den Beitrag von Seequent zu unserer gemeinsamen Zukunft angeht, nicht nur wegen der Produktsynergien, sondern auch, weil wir in der Entwicklungsgeschichte von Seequent ein Echo des Strategiebuchs sehen, das Bentley Systems erfolgreich gemacht hat – nur dass Seequent schneller gewachsen ist! Sie haben in jeder Phase weitsichtige Entscheidungen getroffen, die der Zukunft zugute kommen: sie haben die „vertikale" 3D-Chance in der Erdmodellierung identifiziert und sich dann voll und ganz darauf konzentriert, von Anfang an ein kommerzielles Abonnementmodell zu institutionalisieren, die entsprechenden globalen Märkte direkt zu besetzen, die beste Software für angrenzende Disziplinen zu erwerben und zu konsolidieren und alles mit Cloud Diensten zusammenzuführen – bereit für die gemeinsame Weiterentwicklung der digitalen Zwillinge. Ich kann mir kein größeres Kompliment vorstellen, als unsere Absicht, Seequent als Bentley-Unternehmen intakt zu lassen und das Management mit größerer Verantwortung zu betrauen, um die dynamische Entwicklung fortzusetzen. Ich gratuliere dem scheidenden CEO Shaun Maloney zur Qualität des Unternehmens und des Teams, das er aufgebaut hat. Wir werden seinen etablierten Nachfolger Graham Grant und alle Seequent Kollegen herzlich willkommen heißen, um unsere gemeinsamen Werte und Bestrebungen bei der Förderung der Infrastruktur zu unterstützen."

Tom Barnds, Co-Managing Partner bei Accel-KKR und Vorstandsmitglied von Seequent: „Wir hatten uns auf den Börsengang von Seequent in diesem Jahr gefreut, sind aber von der Logik dieses Zusammenschlusses so überzeugt, dass wir uns darauf freuen, stattdessen Aktionäre von BSY zu werden. Der Vorstand von Seequent beglückwünscht und dankt Shaun Maloney für seine langjährige Tätigkeit und seinen bemerkenswert konsequenten Erfolg beim Ausbau dieses großartigen Unternehmens, seines großartigen Management-Teams und für dieses großartige Ergebnis für die Seequent Investoren und Kollegen."

Shaun Maloney, Chief Executive Officer von Seequent, sagte: „Durch den Sprung nach vorn mit Bentley, um die Geowissenschaften mit dem Infrastruktur-Engineering durch tiefere digitale Zwillinge zu verbinden, unterstreicht Seequent unsere Überzeugung, dass ein besseres Verständnis der Erde eine bessere Welt für alle schafft. Anwender und Kunden von Seequent als Bentley-Unternehmen können „Business as usual" mit vielen Produkt- und kommerziellen Synergien, die sich letztendlich ergeben werden, erwarten. Für meine Seequent Kollegen bin ich zuversichtlich, dass die Zukunft beim gleichgesinnten Unternehmen Bentley Systems und unserem COO Graham Grant in sicheren Händen liegt, sodass dies für mich ein günstiger Zeitpunkt ist, meinen geplanten Rückzug anzukündigen. Für alle ist unser neuer, größerer Spielraum eine große Chance, sich gemeinsam weiterzuentwickeln."

David Hollister, CFO von Bentley, sagte: „Der Abschluss der Transaktion wird für das 2. Quartal erwartet, wobei die Barzahlung durch eine Kombination aus Barmitteln und der Verfügbarkeit unter unseres nicht in Anspruch genommenen revolvierenden Kreditrahmens in Höhe von 850 Millionen US-Dollar erfolgt. Wir erwarten, dass Seequent in diesem Jahr mehr als 80 Millionen US-Dollar zu unseren ARR beitragen wird. Seequent hat eine beeindruckende historische und aktuelle organische Umsatzwachstumsrate, die in Verbindung mit einem ähnlichen operativen Margenprofil wie unserem dazu führt, dass Seequent einen positiven Beitrag zu unserem Finanzmodell leistet. Die Finanzierung dieser Transaktion wird dadurch erleichtert, dass wir Anfang des Jahres eine Wandelanleihe in Höhe von 690 Millionen US-Dollar mit Fälligkeit 2026 begeben haben. Unser Schuldenabbau-Ziel – die Reduzierung unseres gesamten Nettoverschuldungsgrads des bereinigten EBITDA von unter 4,0 x nach Abschluss der Transaktion auf etwa 2,5 x in den nächsten zwei Jahren – könnte durch zukünftige Aktienangebote beschleunigt werden."

Berater

BofA Securities fungiert als Finanzberater und Simpson Thacher & Bartlett LLP und Bell Gully agieren als Rechtsberater von Bentley Systems. Goldman Sachs fungiert als Finanzberater und DLA Piper fungiert als Rechtsberater für Seequent.

Telefonkonferenz

Am Freitag, dem 12. März 2021, findet um 8:30 Uhr Eastern Standard Time eine Telefonkonferenz für Investoren statt. Um sich für die Telefonkonferenz für Investoren zu registrieren, klicken Sie auf diesen Link: https://zoom.us/webinar/register/WN_TN6D4dUVTcWAIVlsqxDmkw

Klicken Sie hier, um ein 90-sekündiges Video über Seequent zu sehen.

Über Seequent

Seequent ist weltweit führend in der Entwicklung von Software für die geologische 3D-Modellierung sowie die Visualisierung von Daten zum Verständnis des geologischen Untergrunds und für Konstruktionslösungen.

Unsere Lösungen ermöglichen es, komplexe Daten zu analysieren, Risiken zu vermindern und letztendlich bessere Entscheidungen zu den Herausforderungen in den Bereichen Erde, Umwelt und Energie zu treffen.

Die Software von Seequent wird weltweit bei Großprojekten eingesetzt, z. B. beim Bau von Straßen- und Eisenbahntunneln, beim Auffinden und Management von Grundwasser, bei der Geothermie-Erkundung, bei der Kartierung von Unterwasserinfrastrukturen, bei der Bewertung von Ressourcen und bei der unterirdischen Lagerung von verbrauchten nuklearen Brennstäben.

Die globale Präsenz von Seequent umfasst den Hauptsitz und das Forschungs- und Entwicklungszentrum in Christchurch, Neuseeland sowie ein Netzwerk von Niederlassungen im asiatisch-pazifischen Raum, in Afrika, Südamerika, Nordamerika und Europa, die Blue-Chip-Unternehmen und Kunden in über 100 Ländern mit führenden Lösungen für den Untergrund bedienen.

https://www.seequent.com

Über Bentley Systems

Bentley Systems (Nasdaq: BSY) ist das Unternehmen für Infrastruktur-Engineering-Software. Wir bieten innovative Software an, um die Infrastruktur der Welt voranzubringen - und damit sowohl die globale Wirtschaft als auch die Umwelt zu unterstützen. Unsere branchenführenden Softwarelösungen werden von Fachleuten und Organisationen jeder Größe für die Planung, den Bau und den Betrieb von Straßen und Brücken, Schienen- und Verkehrswegen, Wasser und Abwasser, öffentlichen Bauwerken und Versorgungseinrichtungen, Gebäuden und Gelände sowie Industrieanlagen eingesetzt. Unser Angebot umfasst MicroStation-basierte Anwendungen für die Modellierung und Simulation, ProjectWise für die Projektabwicklung, AssetWise für die Anlagen- und Netzwerkleistung und die iTwin Plattform für digitale Zwillinge der Infrastruktur. Bentley Systems beschäftigt mehr als 4.000 Kollegen und erwirtschaftet in 172 Ländern einen Jahresumsatz von mehr als 800 Millionen US-Dollar. www.bentley.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die mit Risiken und Ungewissheiten verbunden sind, einschließlich Aussagen in Bezug auf: die geplante Übernahme von Seequent und deren Zeitpunkt, die Auswirkungen der Übernahme auf die Finanz- und Ertragslage von Bentley sowie die Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsbeziehungen von Bentley und Seequent.

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, einschließlich Aussagen über unsere Überzeugungen und Erwartungen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und sollten als solche behandelt werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Einschätzungen der Geschäftsleitung von Bentley Systems sowie auf Annahmen und Informationen, die ihr derzeit zur Verfügung stehen. Da solche Aussagen auf Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse beruhen und keine Tatsachenbehauptungen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den prognostizierten abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, gehören die folgenden: Bentleys Fähigkeit, das Geschäft von Seequent erfolgreich zu integrieren oder zu betreiben; jegliche Kosten oder Verzögerungen, die dem Erhalt der erforderlichen behördlichen Genehmigungen für die Akquisition zuzuschreiben sind; Kosten im Zusammenhang mit der Akquisition; nachteilige Veränderungen des Kapitalmarktumfelds und Bentleys Fähigkeit, zusätzliche Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen oder überhaupt zu erhalten; Veränderungen im Kundenstamm oder in der geografischen Präsenz von Seequent; das Unvermögen, das für den Betrieb oder die Integration des Geschäfts von Seequent notwendige Personal zu halten; Veränderungen in den Branchen, in denen die Kunden von Seequent tätig sind; das Wettbewerbsumfeld, in dem sowohl Bentley als auch Seequent tätig sind und die Reaktionen der Wettbewerber auf die Akquisition; die Fähigkeit von Bentley und Seequent, innovativ zu handeln, neue Produkte zu entwickeln oder bestehende Produkte zu modifizieren; allgemeine wirtschaftliche, marktbezogene und geschäftliche Bedingungen; unerwartete Auswirkungen der Bilanzierung von Akquisitionen sowie die Fähigkeit, die Bedingungen für den Abschluss der Akquisition zum erwarteten Zeitpunkt oder überhaupt zu erfüllen.

Weitere Informationen zu Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen, sind unter anderem unter der Überschrift „Risikofaktoren" im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10K für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr sowie in den nachfolgenden Einreichungen des Unternehmens bei der SEC beschrieben.

© 2021 Bentley Systems, Incorporated. Bentley, das Bentley-Logo, AssetWise, gINT, iTwin, MicroStation, OpenGround, PLAXIS und ProjectWise sind entweder eingetragene oder nicht eingetragene Marken oder Dienstleistungsmarken von Bentley Systems, Incorporated oder einer ihrer direkten oder indirekten hundertprozentigen Tochtergesellschaften. Seequent, Geosoft, GeoStudio und Leapfrog sind eingetragene oder nicht eingetragene Marken von Seequent Limited oder einer ihrer Tochtergesellschaften. Alle anderen Marken- und Produktnamen sind Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210315005716/de/

Contacts

Pressekontakte:
Christine Byrne
+1 203 805 0432
Christine.Byrne@bentley.com
Follow us on Twitter:
@BentleySystems