Bella Hadid schindet in Paris als Mörderbraut mächtig Eindruck

Anna Rinderspacher
Freie Journalistin

Der letzte Look bei einer Modenschau ist immer ein ganz besonderer Hingucker. Für jedes Model ist es deshalb eine große Ehre, wenn es die Show abschließen darf. Bei der Präsentation von Vivienne Westwoods neuer Kollektion in Paris wurde diese Ehre Bella Hadid zuteil. Dass sie dabei ein durchsichtiges Brautkleid trug, war allerdings nicht der einzige Hingucker.

Viel nackte Haut und strenger Blick – Bella Hadid auf dem Laufsteg (Bild: Getty Images)

Luxus-Wellness-Tempel: Bella Hadid lässt auf Instagram die Hüllen fallen

Vivienne Westwood ist vor allem für ihre ausgefallene Brautmode bekannt. Auch Sarah Jessica Parker alias Sex-Kolumnistin Carrie Bradshaw tritt in “Sex and the City“ in einem ihrer Designs vor den Traualtar. Als Bella Hadid am Samstag die neuste Kreation des Luxus-Labels auf dem Catwalk vorstellte, war von der unschuldigen Romantik, die oft mit Hochzeiten assoziiert wird, jedoch nichts zu sehen.

Ein imposanter Auftritt von Bella Hadid (Bild: Getty Images)

Dolchklinge und Mörderblick als Accessoires

Zwar weist das Brautkleid üppige Puffärmel und reichlich Spitze auf; doch diese verspielten Details geraten angesichts des verwegenen Ledergürtels mit Dolchhalfter, aus dem das Model gegen Ende ihres Laufes tatsächlich eine Klinge hervorblitzen ließ, in den Hintergrund.

Bella Hadid durfte das letzte Brautkleid von Vivienne Westwood tragen (Bild: Getty Images)

Enger geht's nicht: Kim und Kourtney Kardashian rocken Paris in Latex-Hosenanzügen

Auch das durchsichtige Oberteil, unter dem Hadid einen Hauch aus Nichts trug, lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass es sich hierbei nicht um ein gewöhnliches Hochzeitskleid handelt. Der mörderische Blick der 23-Jährigen machte den furchteinflößenden Auftritt perfekt – so dürfte es einigen Zuschauern bei diesem Anblick kalt den Rücken hinuntergelaufen sein. Zum Schluss konnte die Designerin dem Model dann aber doch noch ein Lächeln abringen. Ende gut, alles gut!

Für den Auftritt mit der Designerin Vivienne Westwood gab es von Bella Hadid dann doch ein Lächeln (Bild: Getty Images)