Belgischer Anwalt vertritt Puigdemont

Der abgesetzte Regionalpräsident Kataloniens, Carles Puigdemont, ist in Belgien. Auch weitere Angehörige der ehemaligen Regionalregierung sollen sich in Brüssel befinden. Über den genauen Aufenthaltsort des katalanischen Politikers ist nichts bekannt.

Nach der offiziellen Absetzung der Regionalregierung in Katalonien hatte der spanische Generalstaatsanwalt José Manuel Maza am Montag Anklage erhoben. Dem Politiker wird Rebellion, Auflehnung gegen die Staatsgewalt und Unterschlagung öffentlicher Gelder zur Last gelegt.

Am Abend bestätigte der belgische Anwalt Paul Bekaert, dass sich Puigdemont in Belgien aufhalte. Der Anwalt habe den früheren Regionalpräsidenten als Klienten angenommen. Ob er zusammen mit Puigdemont an einem Asylantrag arbeiten wolle, ließ er offen.

Eine Gruppe junger Katalanen hielt vor dem Gebäude der katalanischen Delegation in Brüssel eine Mahnwache ab. Über die politische Situation in ihrer Heimat sind sie bedrückt.

Carles Giró: “Heute ist ein trauriger Tag, weil ein von den Katalanen demokratisch gewählter Präsident jetzt im Exil ist.”

Euronews-Korrespondentin Ana Lázaro berichtet aus Brüssel: “Es war ein hektischer Tag in Brüssel, immer wieder gab es neue Gerüchte über den Aufenthaltsort des entlassenen Präsidenten Carles Puigdemont. Vom Hauptsitz einer flämischen Partei bis zur Zentrale der Gruppe der Europäischen Freien Allianz. Aber sein Verbleib bleibt weiter unbekannt.”