EM-Entscheidung bei Witsel gefallen

·Lesedauer: 1 Min.
EM-Entscheidung bei Witsel gefallen
EM-Entscheidung bei Witsel gefallen

Belgiens Nationaltrainer Roberto Martinez hat überraschend Axel Witsel vom Bundesligisten Borussia Dortmund für die paneuropopäische EM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli) nominiert.

Der 28-Jährige war im Januar an der Achillessehne operiert worden und fällt seitdem aus. Eine EM-Teilnahme war daher bisher fraglich gewesen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Mit einer Mannschaft, die auf 26 Spieler ausgeweitet wurde, kann ich dieses Risiko eingehen, er ist ein einzigartiger Spieler", sagte Martinez. Neben Witsel sind auch die BVB-Profis Thorgan Hazard und Thomas Meunier sowie Dedryck Boyata von Hertha BSC im Aufgebot. Wolfsburgs Torhüter Koen Casteels unterzieht sich nach Saisonende einer OP und ist deshalb laut Martinez nicht dabei.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Belgien trifft in Gruppe B zum Auftakt auf Russland (12. Juni), fünf Tage später auf Dänemark und Finnland (21. Juni). -

Das belgische EM-Aufgebot:

Tor: Thibaut Courtois (Real Madrid), Simon Mignolet (FC Brügge), Matz Sels (Racing Straßburg)

Abwehr: Toby Alderweireld (Tottenham Hotspur), Dedryck Boyata (Hertha BSC), Jason Denayer (Olympique Lyon), Jan Vertonghen (Benfica Lissabon), Thomas Vermaelen (Vissel Kobe), Timothy Castagne (Leicester City), Thomas Meunier (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: Yannick Carrasco (Atletico Madrid), Nacer Chadli (Istanbul Basaksehir), Leander Dendoncker (Wolverhampton Wanderers), Kevin De Bruyne (Manchester City), Thorgan Hazard (Borussia Dortmund), Dennis Praet (Leicester City), Youri Tielemans (Leicester City), Hans Vanaken (FC Brügge), Axel Witsel (Borussia Dortmund)

Angriff: Michy Batshuayi (Crystal Palace), Christian Benteke (Crystal Palace), Jeremy Doku (Stade Rennes), Eden Hazard (Real Madrid), Romelu Lukaku (Inter Mailand), Dries Mertens (SSC Neapel), Leandro Trossard (Brighton & Hove Albion)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.