Belgien: Planckendael freut sich über 86 nistende Storchenpaare

Die Dächer und Bäume in Planckendael beherbergen Belgiens größte Storchenkolonie.

In diesem Jahr nisten 86 Weißstörche hoch über der Ortschaft - ein Ausnahme, über die sich die Vogelfreunde sehr freuen, auch wenn es mehr Arbeit bedeutet. Denn die Jungtiere - zwischen zwei und fünf pro Nest - müssen beringt werden, und das innerhalb kürzester Zeit.

Einen Angriff wütender Storcheneltern müssen die Vogelpfleger nicht fürchten und die Storchenjungen stellen sich während der Beringungsaktion tot - ein Verteidigungsmechanismus gegen potenzielle Feinde.

"Es ist wichtig, sie zu beringen, um die Entwicklung der Kolonie von Jahr zu Jahr zu verfolgen. Es gibt auch Auskunft über die Gesundheit unserer Storchenkolonie. Einige Vögel könnten hierbleiben. Auf diese Weise können wir viele Informationen sammeln und Zahlen zusammenstellen", sagt Olivier Vercauteren, Vogelpfleger im Tierpark Planckendael.

Im Herbst werden diese Jungstörche ausgewachsen sein und in wärmere Länder ziehen, doch etwa 30 Prozent von ihnen werden nach Belgien zurückkehren, um an ihrem Geburtsort zu nisten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.