Belgien impft EM-Kader

·Lesedauer: 1 Min.
Belgien impft EM-Kader
Belgien impft EM-Kader

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft wird vor dem Start der Europameisterschaft gegen das Coronavirus geimpft. Dies teilte die Regierung nach einer interministeriellen Konferenz am Mittwoch mit. Laut übereinstimmenden Medienberichten wird die Impfung des 26-köpfigen Kaders, des Betreuerstabs sowie der elf gelisteten Reservespieler am 31. Mai und 1. Juni durchgeführt. Als Vakzin soll wohl Johnson & Johnson verabreicht werden, da dann nur eine Impfung ausreichen würde.

"Wir sind der Regierung und den Gesundheitsministern sehr dankbar", teilte der belgische Fußballverband (KBVB) mit. Die Coronaimpfung sei "sehr wichtig", damit das Team bei der EM die erhoffte "herausragende Rolle spielen" könne. Die Red Devils starten am 12. Juni gegen Russland in die EM, zum Kader gehören mit den Dortmundern Axel Witsel, Thorgan Hazard und Thomas Meunier sowie Herthas Dedryck Boyata auch vier Bundesligaprofis.

Zuvor hatten auch schon andere Teilnehmernationen wie Italien und Polen mitgeteilt, ihre Spieler für die EURO (11. Juni bis 11. Juli) impfen zu lassen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) entschied sich gegen eine "geschlossene Impfung". Belgien hatte Mitte April auch schon seine potenziellen Olympia- und Paralympicsstarter vorgezogen und gegen das Coronavirus impfen lassen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.