Bekenntnis von Gladbachs Raffael: "Ich fühle mich wie zu Hause"

SID
Bekenntnis von Gladbachs Raffael: "Ich fühle mich wie zu Hause"

Stürmer Raffael hat vor dem Auswärtsspiel in der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim FC Augsburg ein klares Bekenntnis zu Borussia Mönchengladbach abgegeben. Der Publikumsliebling will seinen bis 2019 laufenden Vertrag auf jeden Fall erfüllen: "Ich fühle mich wie zu Hause, ganz einfach. Wohlfühlen ist für einen Fußballprofi ein ganz wichtiger Faktor. Ich möchte hier so lange bleiben, wie es möglich ist", sagte der 32-Jährige am Freitag der Funke Medien-Gruppe.
Eine mögliche Rückkehr in die brasilianische Heimat hat für ihn noch Zeit: "Ich habe noch zwei Jahre Vertrag bei Borussia, bis dahin beschäftige ich mich mit diesen Themen noch nicht."
Zu einem Wiedersehen mit seinem Bruder Ronny wird es dann aber wahrscheinlich nicht kommen. Der ein Jahr jüngere Ronny spielt derzeit beim brasilianischen Drittligisten Fortaleza FC. 
Von 2010 bis 2012 hatten die Brüder gemeinsam in der Bundesliga bei Hertha BSC gespielt. Raffael war 2013 vom ukrainischen Rekordmeister Dynamo Kiew nach Gladbach gewechselt.
Zuletzt schlug sich der Offensivspieler immer wieder mit Verletzungen herum. In der vergangenen Saison, in der Gladbach noch international vertreten war, verpasste er 19 von 51 Pflichtspielen der Borussia.
"Ich hatte viele Verletzungen zuletzt. Zu viele", sagte Raffael: "Aber ich will immer spielen. Da ist es manchmal egal, ob ich müde oder verletzt bin. Ich muss da ein wenig besser auf mich aufpassen."
Nach Platz neun in der vergangenen Bundesliga-Saison hatte Gladbach das internationale Geschäft in dieser Saison verpasst. Zum Bundesligaauftakt gewannen die Fohlen das Derby gegen den 1. FC Köln mit 1:0.