“Beim VfB über Jahre keinen guten Job gemacht”

·Lesedauer: 1 Min.
“Beim VfB über Jahre keinen guten Job gemacht”
“Beim VfB über Jahre keinen guten Job gemacht”

Sportdirektor Sven Mislintat vom Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart hat den kommenden Gegner SC Freiburg als beispielhaft für gute Arbeit herausgestellt und sich zudem selbstkritisch gezeigt, was den eigenen Verein angeht. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

“Die Ausrichtung in Freiburg ist für mich, nicht nur, was die Verweildauer des Trainers angeht, ein absolutes Vorbild - der SC Freiburg setzt Maßstäbe, was klare Prinzipien, eine klare Philosophie, Werte und Kontinuität angeht”, sagte Mislintat der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten.

Alle Video-Highlights der Bundesliga immer ab Montag, 0 Uhr in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Vor dem Duell in Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr im Liveticker) äußerte sich Mislintat im Vergleich mit Freiburg kritisch über die Entwicklung in der schwäbischen Metropole. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

“Der Standort Freiburg ist wirtschaftlich vielleicht nicht so günstig, wie der unsere in Stuttgart ist, oder besser gesagt, sein könnte. Denn leider bekommen wir dieses wirtschaftliche Umfeld aktuell nicht so aktiviert, wie man es sich erhofft oder vielerorts vermutet wird”, sagte er - und räumte eigene Fehler ein.

Das liege daran, "dass wir beim VfB über viele Jahre keinen guten Job gemacht haben. Das Vertrauen müssen wir uns zuerst zurückerarbeiten, sodass man uns aus Partner- und Sponsorensicht wieder als tolle Investitionsmöglichkeit wahrnimmt."

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.