Beim G20-Gipfel: Trump verpasst beinahe Fotomoment

Die britische Premierministerin May macht Trump auf die Kameras aufmerksam. (Bild: Screenshot/Youtube)

Ein Fauxpas von Donald Trump macht die Runde: In einem Video sieht man, wie Trump beim G20-Gipfel in Hamburg vergangene Woche anwesende Kamera-Teams übersieht und so fast ein gemeinsames Foto mit den anderen Politgrößen verpasst.

Da wurde US-Präsident Donald Trump wohl beim Tagträumen erwischt: Ein Video vom G20-Gipfel, der letzte Woche in Hamburg stattfand, zeigt einen kurz unaufmerksamen US-Präsidenten.

Trump saß bei einem Treffen in einer Reihe mit der britischen Premierministerin Theresa May, dem chinesischen Staatschef Xi Jingping und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Während sich diese in Richtung Kamerateams und Fotografen umdrehten, schien der US-Präsident, der letzte Woche seinen 71. Geburtstag feierte, dies gar nicht mitzubekommen.

Erst durch einen Anstupser von seiner britischen Amtskollegen Theresa May, die ihn diskret darauf aufmerksam machte, erkannte der US-Präsident, was vor sich ging und drehte sich in Richtung Fotografen.

Es ist nicht der erste präsidiale Fauxpas dieser Art. Letzte Woche stieg Trump aus der Air Force One aus und übersah die Präsidentenlimousine – die allerdings direkt vor ihm stand. Trump lief, anscheinend in Gedanken versunken, daran vorbei und wurde von einem anwesenden Mann mit einer Geste aufmerksam gemacht, wo das gepanzerte, mehrere Tonnen wiegende Auto stand.