Beim Börsengang 10.000 Euro in Shopify und Square investiert: Wo haben Anleger mehr verdient?

Christoph Gössel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

In den letzten Jahren haben Onlinehandel und elektronisches Bezahlen immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die jeweiligen Gründer von Shopify (WKN: A14TJP) und Square (WKN: A143D6), Tobias Lütke und Jack Dorsey, erkannten diese Trends frühzeitig, brachten ihre Unternehmen im Jahr 2015 an die Börse und haben ihre Investoren seither mit herausragenden Renditen belohnt.

Doch welche der beiden Aktien hat das Geld ihrer frühen Investoren stärker vermehrt? Finden wir es heraus!

Welche Aktie war besser?

Die Shopify-Aktie wird seit Mai 2015 an der Börse gehandelt, wobei der erste Börsenpreis des Papiers bei 26,13 US-Dollar lag. Gut ein Jahr pendelte das Papier recht volatil um diesen Preis herum, bevor die Anteile schließlich den Weg nach Norden einschlugen und Jahr für Jahr erstaunliche Renditen brachten. Zum Handelsschluss am 28. Februar 2020 wurde die Aktie zu einem Kurs von 463,31 US-Dollar gehandelt. Das ergibt eine Rendite von 1.673 % für die Investoren der ersten Stunde. Eine ziemlich hohe Hürde für die Square-Aktie!

Diese kam erst ein halbes Jahr später, im November 2015, an die Börse. Der erste Börsenkurs lag damals bei 11,20 US-Dollar. Ähnlich wie Shopify brauchte auch die Square-Aktie etwas mehr als ein Jahr, bevor sie sich für den raketenhaften Anstieg entschied. Dieser verlief rund eineinhalb Jahre lang extrem steil, fand jedoch Anfang Oktober 2018 vorerst sein Ende. Seither notiert die Aktie unter dem damals erreichten Kursniveau von 101,15 Dollar und schloss am 28. Februar 2020 bei 83,33 Dollar. Das ergibt eine Rendite von „nur“ 644 % für frühe Investoren, die die Aktie bis heute gehalten haben.

Doch auch mit dieser schwächeren Performance hat die Square-Aktie die großen Aktienindizes weit hinter sich gelassen: Der S&P 500 schaffte, je nach Einstiegszeitpunkt im Jahr 2015, bis heute eine Rendite von um die 40 %. Mit einem Investment in den NASDAQ-100 waren grob 90 % drin. Doch während die Square-Aktie die Indizes lediglich deutlich schlug, hat Shopify sie regelrecht pulverisiert. Die Kanadier gehen als klarer Sieger aus diesem Duell hervor.

Wie haben sich die Unternehmen entwickelt?

Wie aber konnten die beiden Aktien so sensationelle Renditen erzielen? Die Antwort finden wir im langfristig wichtigsten Treiber für Aktienkurse: Umsatz- und Gewinnwachstum.

Tobias Lütke startete Shopify 2004, als er einen Onlineshop für Snowboardartikel eröffnen wollte, jedoch keinerlei Plattform oder Service vorfand, der das unkompliziert möglich gemacht hätte. Kurzerhand entwickelte Lütke mit Freunden eine eigene Plattform, über die der Shop bis heute läuft. Diese Plattform erhielt den Namen Shopify und ging im Juni 2006 an die Öffentlichkeit.

Die frühesten Finanzzahlen, die man für Shopify finden kann, sind aus dem Jahr 2012. Damals erzielte Shopify Umsätze von 23,7 Mio. US-Dollar und einen operativen Verlust von 1,5 Mio. US-Dollar. Bis Jahr 2019 ver-67-fachte Shopify seinen Umsatz auf 1,58 Mrd. US-Dollar. Der operative Verlust stieg auf 141 Mio. US-Dollar.

Square wurde im Jahr 2009 gegründet, da ein Freund des Gründers Jack Dorsey in seinem Geschäft keine Kreditkartenzahlungen annehmen konnte und ihm so Umsätze entgingen. Zusammen entwickelten die beiden einen Kartenleser, der über den Kopfhöreranschluss mit einem Smartphone kommunizierte, das so zum Kassengerät werden konnte.

Auch Squares früheste Finanzzahlen gehen in das Jahr 2012 zurück. Damals lag der Umsatz bei 203,4 Mio. US-Dollar und das Unternehmen schrieb einen horrenden operativen Verlust von 85,4 Mio. US-Dollar. Bis 2019 stiegen die Umsätze um den Faktor 23 auf 4,71 Mrd. US-Dollar und Square konnte im abgelaufenen Jahr erstmals einen operativen Profit von 26,6 Mio. US-Dollar vorweisen.

Wie du siehst, wuchs Shopify deutlich schneller als Square, was den stärkeren Kursanstieg erklärt. Allerdings ist auch die Bewertung der Shopify-Aktie deutlich höher als die von Square. Daher bin ich schon gespannt, welche der beiden Aktien das Renditeduell in den nächsten vier bis fünf Jahren für sich entscheiden kann.

Mehr Lesen

Christoph Gössel besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Shopify und Square und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2020 $70 Put auf Square.

Motley Fool Deutschland 2020