Bei Kanye geklaut? Kim Kardashian stellt YSL an den Pranger

Bei Kanye geklaut? Kim Kardashian stellt YSL an den Pranger

Kim Kardashian scheint fest davon überzeugt zu sein, dass Saint Laurent für die Paris Fashion Week Ideen ihres Ehemanns Kanye West kopiert hat.

Es scheint zwischen YSL und der Kardashian-West-Familie zu kriseln: Kim Kardashian besuchte am Mittwoch die Show des französischen Labels auf der Paris Fashon Week – doch was sie dort sah, gefiel ihr anscheinend gar nicht.

Der aktuelle YSL-Runway erinnerte Kim Kardashian sehr an die Bühnenbeleuchtung ihres Ehemannes Kanye West. (Bild: Getty Images)

In einer Instagram-Story teilte der Reality-TV-Star ein Runway-Foto der Show mit der Unterschrift „Cute YSL“. Es folgten zwei Fotos von der „Saint Pablo“-Tour ihres Ehemanns Kanye West aus dem Jahr 2016. Was auffällt: Die orangefarbene Beleuchtung mit zahlreichen symmetrisch angeordnete Deckenstrahlern sieht nahezu identisch aus.


„Kim hat YSL heute in den Instagram Stories angemacht. Ich liebe diese Frau“

Auch wenn Kim YSL nicht explizit des Nachahmens beschuldigt, konnten ihre Fans auf Twitter die unterschwellige Botschaft schnell entziffern – die Meinungen über die Aktion gehen jedoch auseinander. „Ich liebe diese Frau“, schreibt eine Nutzerin. Eine andere widerspricht: „Als ob sie nie von anderen ‘inspiriert’ werden würde/ihre Ideen klaut.“


„Lachhaft, dass Kim K darüber postet, dass YSL bei ihrer Show die gleiche Beleuchtung hatten wie Kanye auf Tour, als ob sie nie von anderen ‘inspiriert’ werden würde/ihre Ideen klaut“

Es ist nicht das erste Mal, dass Saint Laurent mit Kim und Kanye aneinandergerät: Der Song „I Am A God“ von Wests Album „Yeezus“ (2013) handelt davon, dass er vom ehemaligen YSL-Kreativdirektor Hedi Slimane zu einer Show auf der Paris Fashion Week eingeladen wurde – jedoch nur unter der Prämisse, dass er keine weitere Show besuchen würde.

Im Interview mit dem „W Magazine“ erklärte der Rapper damals: „Am nächsten Tag bin ich also mit Daft Punk ins Studio gegangen und habe ‘I Am A God’ geschrieben. Denn niemand kann mir sagen, wo ich hingehen darf und wo nicht. Ich bin der größte lebende und atmende Rockstar. Ich bin Axl Rose, ich bin Jim Morrison, ich bin Jimi Hendrix. Man kann nicht sagen, dass man Musik liebt und dann sagen, dass Kanye West nicht zu seiner Show kommen darf. Überhaupt zu denken, dass sie mir sagen können, wo ich hingehen kann und wo nicht, ist einfach lächerlich. Es ist blasphemisch – gegenüber Rock’n’Roll und der Musik.“