Bei diesem Geschenk seines Enkels bricht ein Opa in Tränen aus

So einen Enkel hätte jeder Opa gerne (Bild: Facebook)

Lange hatte Fred Lamar mit seinem Oldtimer ein echtes Schmuckstück in der Garage, doch mit der Zeit verfiel das gute Stück immer mehr. Nie hätte der alte Mann gedacht, dass er seinen Chevy Bel Air noch einmal in voller Blüte sehen würde – bis ihm sein Enkel das beste Geburtstagsgeschenk seines Lebens machte.

Wer die Vorher-Nachher-Bilder sieht, die Cam Dedman auf seinem Instagram-Account cambo-built gepostet hat, traut seinen Augen kaum. Auf dem ersten Bild sieht man ein völlig vergammeltes und verrostetes Autowrack in einer nicht mehr zu erkennenden Ursprungsfarbe und ohne Motorhaube. Dass dieses Ding noch einmal fahren würde, kann man sich kaum vorstellen. Und dass es dabei auch noch unfassbar schön aussehen würde, schon gar nicht.

Das zweite Bild dagegen zeigt einen perfekt restaurierten Chevy Bel Air von 1957, dem man hinterherschmachten würde, sobald man ihn etwa in einem Kinofilm sehen würde. Die Verwandlung ist unfassbar – noch wunderbarer ist nur der Grund, der dahintersteckt. Der restaurierte Oldtimer ist das Geschenk, das der 28-jährige Cam Dedman aus Louisville, Kentucky, seinem Opa zum 81. Geburtstag machte.

Ein Jahr lang hat er heimlich daran gearbeitet, um die Überraschung perfekt zu machen. Er hat sein eigenes Auto verkauft, um von dem Geld Ersatzteile für den Oldtimer zu beschaffen. Seit 1976 stand der in der Garage, und immer hat Fred Lamar bedauert, das Prachtstück nicht instand halten zu können. Hat seinem Enkel, der ihn als besten Freund bezeichnet, erzählt, welche seine Lieblingsfarbe wäre, welche Reifen die besten wären, wie die Innenausstattung aussehen sollte. Und der Enkel hörte zu, merkte sich alles bis ins Detail und legte schließlich los.

Wie sehr sich die Mühe gelohnt hat kann man in einem Video sehen, das den Moment einfängt, in dem Fred Lamar seinen perfekt restaurierten Oldtimer zum ersten Mal sieht. Er schwankt zwischen Lachen und Weinen, er kann es nicht glauben, größer kann Freude nicht sein. Über ein tolles Auto, klar, aber vor allem über einen Enkel, der ihm das wohl schönste Geschenk seines Lebens gemacht hat.