Bitcoin-Rallye – EOS gewinnt 280 Prozent (Nur noch bis 9. Mai: Report 20 Prozent günstiger)

DER AKTIONÄR
1 / 2
Bitcoin-Rallye – EOS gewinnt 280 Prozent (Nur noch bis 9. Mai: Report 20 Prozent günstiger)

Glück, Reichtum oder eine Rallye können nicht erzwungen werden – doch ist die Zeit reif, fliegt einem oft einfach alles zu. Die Kryptowelt ist voll von Geschichten über Multimillionären, die sich in einer langweiligen Marktphase abgewendet haben und dann zum Glück doch noch Restbestände im Depot hatten, als alles ganz schnell ging und eine Kursver-1000-fachung einsetzte. Auch das Jahr 2018 begann zunächst mit einer zähen Marktphase. Bis jetzt: Wer Geduld mitgebracht hat, wird belohnt. Seit einigen Tagen scheint klar: Es startet eine große, neue Rallye im Kryptomarkt. Bitcoin hat seit dem Tief bereits 40 Prozent Kursplus erreicht. Und es geht weiter: Frisch am Freitag: Ein neues kurzfristiges Kaufsignal im Bitcoin-Chart. Damit wird aus einem kleinen Rebound potenziell eine kräftige Rallye. Kurs heute 9.700 Dollar. Kurs 2022: „250.000 Dollar“, laut dem bekannten US-Investor Tim Draper.

Goldman Sachs und Milliardäre steigen ein

Der AKTIONÄR bitcoin report hält sich mit extremen Kurszielen zurück – doch handelt nach erfolgreichen Ansätzen wie dem TSI-System und der Turnaround-Formel TFA. Und es funktioniert: Stand heute hat das profitable Hybrid-Depot den Bitcoin seit Jahresbeginn um 15 Prozent outperformt. Am heutigen Freitag startet der bitcoin report eine Depot-Offensive. Denn im Exklusivinterview verriet Krypto-Guru Mike Novogratz: „Die Großen (Pensionsfonds u.a.) sind kurz davor, einzusteigen.“ Genau eine solche verstärkt Nachfrage zeichnet sich gerade im Chart ab. Es brummt wieder – und da wollen auch die Big-Player mitspielen. So steht die US-Investmentbank Goldman Sachs einem Bericht der New York Times zufolge kurz vor dem Einstieg in den Handel mit Bitcoin Futures – auch mit eigenem Geld.

 

Es beginnt – und es funktioniert. Wie schnell und erfolgreich ein systematischer Ansatz sein kann zeigt das aktuelle Beispiel EOS. Anfang April wurde Leser der Nachkauf EOS zu 6,00 Dollar per PDF mitgeteilt – nur ein Monat später hatte sich der Coin der „Next-Generation Blockchain“ glatt verdreifacht! Vorteil: Der Report hat EOS-Mitgründer Brendan Blumer exklusiv interviewt und ist weiterhin „nah dran“ an solchen Machern der Kryptobranche.

Neuaufnahme: Chance wie EOS

Am heutigen Freitag werden gleich drei neue Transaktionen bekannt gegeben. Wir kaufen einen neuen „Coin der nächsten Generation“, der auf den Spuren von EOS wandelt. Die Charttechnik ist attraktiv und die frühe Phase der Entwicklung eröffnet hohe, spekulative Chancen.

Sonderaktion für Neueinsteiger: 22 Prozent günstiger

Das Team des bitcoin report freut sich auf einen heißen Krypto-Sommer 2018 und bietet Lesern des AKTIONÄR einen besonderen Preis an. Wer sich heute registriert, erhält das Jahresabo für nur 750 Euro statt 950 Euro und spart so über 20 Prozent (24 Ausgaben des bitcoin report premium inklusive Hybrid-Depot). Die Depot-Offensive mit den drei neuen Transaktionen beginnt ab sofort - Neuabonnenten erhalten direkt die Transaktionen. Viel Erfolg – die Zeit ist reif.

Einfach auf das Bild klicken:

Sonderaktion bitcoin report

 

Das Angebot gilt bis einschließlich 9. Mai 2018. Weitere Informationen finden Sie unter www.bitcoinreport.de.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente eingegangen und beabsichtigt, diese alsbald weiter aufzustocken und/oder zu verkaufen, sodass er von der aus der Publikation etwa resultierenden Kursent­wicklung profitiert: Bitcoin, EOS.
Der Chefredakteur Florian Söllner ist unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanz­instrumente eingegangen und beabsichtigt, diese alsbald weiter aufzustocken und/oder zu verkaufen, sodass er von der aus der Publikation etwa resultierenden Kursentwicklung profitiert: Bitcoin.