Becker lobt Zverev: "Sagenhaft"

Boris Becker traut der deutschen Nummer ein Alexander Zverev (r.) viel zu

Boris Becker traut der deutschen Nummer eins Alexander Zverev (Hamburg) bei den am kommenden Montag beginnenden US Open in New York viel zu.

"Es gibt keinen klaren Favoriten auf den Sieg. Sascha hat konstant über zwei Jahre seine Leistung gesteigert, das ist sagenhaft", sagte Becker am Mittwoch bei seiner Vorstellung als "Head of Men's Tennis" des Deutschen Tennis Bundes (DTB) in Frankfurt am Main.

Alexander Zverev hatte zuletzt die Hartplatzturniere in Montreal sowie Washington gewonnen und steht als Sechster so gut da wie noch nie in der Weltrangliste.

Rittner glaubt an Kerber

Bundestrainerin Barbara Rittner, die ihren Posten als Fed-Cup-Teamchefin an Jens Gerlach abgeben und "Head of Women's Tennis" im DTB wird, glaubt derweil an eine gute Rolle von Angelique Kerber in Flushing Meadows. Die Titelverteidigerin läuft in dieser Saison noch ihrer Form hinterher.

"Angie hat hart trainiert, sechs bis acht Stunden täglich. Ich glaube, sie ist im Aufwind. Ich habe ein ganz gutes Gefühl", meinte Rittner über die Weltranglistensechste Kerber.