Bechtle-Aktie: Ist sie heute um 66 % gefallen?

·Lesedauer: 2 Min.

Bechtle (WKN: 515870)-Aktionäre werden heute (16.08.2021) wahrscheinlich stark erschrocken gewesen sein, als sie auf vielen Börsenseiten ein Minus von mehr 66 % sahen. Hat die mittlerweile sehr hoch bewertete Aktie etwa an einem Tag mehr als zwei Drittel ihres Wertes verloren? Dass die Börse innerhalb kürzester Zeit zu großen Bewegungen fähig ist, hat sie in der Vergangenheit schon oft bewiesen.

So sind beispielsweise im vergangenen Jahr Wirecard (WKN: 747206)-Aktien innerhalb eines Tages stark eingebrochen, nachdem der Bilanzbetrug offensichtlich wurde. Zuletzt verloren chinesische Bildungssektor-Aktien innerhalb eines Tages fast ihren gesamten Wert, nachdem die Regierung mitteilte, aus ihnen Non-Profit-Organisationen machen zu wollen. Bechtle meldete zuletzt Quartalszahlen. Könnten sie ein Grund für den Kursrückgang sein?

Bechtle mit Gewinnsprung

Bechtle steigerte im zweiten Quartal 2021 seinen Umsatz um 9,3 % auf 1.432,8 Mio. Euro. Der Gewinn sprang sogar um 40,8 % auf 57,4 Mio. Euro nach oben. Das Segment IT-E-Commerce konnte mit einem Umsatzplus von 26,9 % besonders stark zulegen. Das IT-Systemhaus verbesserte den Umsatz um 1,2 %.

„Es ist uns gut gelungen, das Geschäft trotz der schwierigen Rahmenbedingungen weiter stark voranzubringen. Die Nachfrage unserer Kunden nach leistungsfähigen IT-Lösungen und Services ist in allen Geschäftsfeldern ungebrochen hoch“, so Bechtles Vorstandsvorsitzender Dr. Thomas Olemotz.

Da die Zahlen zum Halbjahr 2021 die Erwartungen übertrafen, hebt Bechtle seine Gesamtjahresprognose weiter an. „Die Investitionsneigung der Kunden ist hoch. Wir sehen das an unserem Auftragseingang, der kontinuierlich zweistellig wächst. Allerdings stehen dem die bekannten Lieferengpässe gegenüber, die sicherlich noch bis in das Jahr 2022 andauern werden. Ungeachtet dessen sind die Aussichten für Bechtle aber weiterhin hervorragend“, so Dr. Thomas Olemotz.

Aktiensplit führt zu Verwirrung

Verbesserte Prognosen führen in der Folge meist zu steigenden Kursen. Warum also ist die Bechtle-Aktie um 66 % gefallen? Die Antwort lässt sich auf der Webseite des Unternehmens finden. Aufgrund des stark gestiegenen Kurses, der bei Bechtle zuletzt bei über 183 Euro lag, führen viele Firmen gern einen Aktiensplit durch. Dabei sinkt der Kurs um das Splitverhältnis und die Anzahl der handelbaren Aktien nimmt entsprechend zu.

Bechtle-Aktien sind so gesehen nicht eingebrochen und Anleger können aufatmen. Da der Split am 16.08.2021 im Verhältnis 1:3 durchgeführt wurde, erhalten Anleger das Dreifache ihrer bisher gehaltenen Aktien. Am Wert der Gesamtposition ändert sich somit nichts. Aktiensplits werden oft durchgeführt, um nach einem stark gestiegenen Kurs die Handelbarkeit der Wertpapiere wieder zu erhöhen.

Warren Buffett verzichtete Zeit seines Lebens darauf, weil er so Spekulanten abschreckt, die kein Interesse an einem langfristigen Investment haben. Deshalb kostet eine Berkshire Hathaway (WKN: 854075)-A-Aktie bereits 364.500 Euro (16.08.2021).

Der Artikel Bechtle-Aktie: Ist sie heute um 66 % gefallen? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-B- Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.