Beamte mit Blut bespuckt - Unter Drogen: Mann (29) will Polizist Waffe entreißen

Ralph Hub

In Neuperlach hat am Montag ein Drogensüchtiger für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Der Mann flüchtete erst gewaltsam aus einem Rettungswagen, dann brach er in eine Wohnung ein - und versuchte, einem Polizisten die Waffe zu entreißen.

Neuperlach - Alles begann damit, dass ein 29-Jähriger am Montagabend gegen 19.30 Uhr im Karl-Marx-Ring zusammenbrach. Er wohnt ganz in der Nähe, ist seit Jahren als Drogenkonsument bekannt.

Als ihn ein Rettungswagen in die Klinik bringen will, flüchtet der 29-Jährige während der Fahrt aus dem Sanka. Der Mann rennt zu einem der Hochhäuser und kletterte auf einen Balkon im ersten Stock. Dort steht die Tür offen. Der 29-Jährige dringt in die Wohnung eines Ehepaares (78 und 80) ein. Die Rentner rufen die Polizei.

Ein Nachbar beobachtet den Eindringling und kommt zu Hilfe. Mit einer Softairwaffe stellt er den Fassadenkletterer. Der muss sich auf den Boden legen. Damit er nicht fliehen kann, platziert der 44-Jährige einen Stuhl über ihm.

Held mit Waffe

Andere Nachbarn sehen durchs Fenster einen Mann mit einer Waffe und glauben, das Seniorenpaar werde von ihm bedroht.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier