BBL: Alba festigt Rang zwei - Ludwigsburg siegt in Bonn

Der frühere deutsche Serienmeister Alba Berlin hat in der BBL Platz zwei gefestigt. Der Hauptstadtklub siegte mit einiger Mühe bei Science City Jena 99:89 (46:43) und feierte dadurch den sechsten Sieg in Serie. Das Team von Trainer Aito Garcia Reneses hat nun 32:8 Punkte und liegt nur hinter Tabellenführer Bayern München (36:2).

Der frühere deutsche Serienmeister Alba Berlin hat in der BBL Platz zwei gefestigt. Der Hauptstadtklub siegte mit einiger Mühe bei Science City Jena 99:89 (46:43) und feierte dadurch den sechsten Sieg in Serie. Das Team von Trainer Aito Garcia Reneses hat nun 32:8 Punkte und liegt nur hinter Tabellenführer Bayern München (36:2).

Im Duell zweier direkter Konkurrenten um die Playoffs setzten sich die MHP Riesen Ludwigsburg bei den Telekom Baskets Bonn mit 109:105 (49:49) durch. Ludwigsburg bleibt mit 30:8 Punkten Dritter, Bonn (26:16) ist Fünfter.

Platz vier behauptete medi Bayreuth (28:12) durch einen souveränen 85:71 (44:36)-Erfolg gegen die Walter Tigers Tübingen.

Ratiopharm Ulm musste unterdessen im Kampf um die Playoffs einen Rückschlag einstecken müssen.

Das Team von Trainer Thorsten Leibenath verlor vor eigenem Publikum gegen die Giessen 46er 90:95 (38:55) und verpasste den vierten Sieg in Serie.

Oldenburg festigt Playoff-Platz

Mit 24:16 Punkten liegt Ulm auf dem siebten Platz, bester Werfer der Begegnung war der Gießener John Bryant mit 33 Zählern.

Unterdessen festigten die EWE Baskets Oldenburg (26:16) ihren Platz auf den Playoff-Rängen mit einem 88:68 (37:40) gegen die Rockets Erfurt.

Mehr bei SPOX: Göttingen verliert auch in Würzburg | Medien: Joe Johnson entscheidet sich für die Houston Rockets | LeBron nach Cavs-Trades: "Es gibt kein Nachtreten"