Basketball: Bayern prügelt Bonn aus der Halle

Bayern München hat die Tabellenführung in der Bundesliga erfolgreich behauptet. Der Meister von 2014 setzte sich am Freitag souverän gegen Playoff-Kandidat Telekom Baskets Bonn mit 78:50 durch.

Bayern München hat die Tabellenführung in der Bundesliga erfolgreich behauptet. Der Meister von 2014 setzte sich am Freitag souverän gegen Playoff-Kandidat Telekom Baskets Bonn mit 78:50 durch.

Alba Berlin bleibt den Münchnern als Tabellenzweiter mit zwei Punkten Rückstand auf den Fersen, hat allerdings schon ein Spiel mehr absolviert. Der frühere Serienmeister gewann gegen die Giessen 46ers mit 88:66.

Im Kellerduell blieben die Walter Tigers Tübingen auch unter dem neuen Trainer Mathias Fischer sieglos. Das Tabellenschlusslicht verlor in einem hart umkämpften Spiel bei den Eisbären Bremerhaven mit 73:78.

Die Norddeutschen verließen damit zumindest vorerst die Abstiegsränge und stehen auf dem 16. Platz. Die Tigers verloren bisher alle elf Saisonspiele.

In München feierten die Bayern vor 6167 Zuschauern vor allem dank einer überzeugenden ersten Halbzeit den siebten Sieg in Serie. Bester Werfer der Gastgeber war Nihad Djedovic mit 18 Punkten.

Mehr bei SPOX: Breakdown: So schlägt sich Theis in Boston | Würzburg holt D-League-Champion Singler | BBL: Eisbären Bremerhaven verpflichten Tre Bussey